Ringen wir um friedenspolitische Mehrheiten im Wahlkreis und im Bundestag, um´s Überleben zu sichern


Frieden wählen: "Forum 169" bittet Bürger:innen, Friedens-Fragen für die Kandidaten zusammenzutragen

Von der Internationalen FriedensFabrik Wanfried schlagen den Aufbau einer bundesweiten gesellschaftlichen Basisstruktur für Friedenspolitik vor. In den Städten, Gemeinden und Regionen sind die demokratischen Mitwirkungsmöglichkeiten am größten: Treffen ist leicht und persönliche Diskussionen. Da sollte der Frieden und das Bündnis für ihn stark gemacht werden. Darüber hoffen wir, dass mit der Zeit aus den Wahlkreisen Politiker:innen in den Bundestag gewählt werden, die das Völkerrecht respektieren und nicht national- oder westblockegoistische Politik betreiben. Dazu sollten wir uns in überparteilichen Wahlkreisforen organisieren und um Mehrheiten für Friedenspolitik in den Wahlkreisen ringen. Im Wahlkreis 169 haben die drei Friedensinitiativen, der Deutsche Gewerkschaftsbund und Pfarrer als überparteiliches Wahlkreisforum das "Forum 169" gebildet.

https://www.internationale-friedensfabrik-wanfried.org/post/den-frieden-w%C3%A4hlen-das-forum-169-hat-seine-arbeit-im-wahlkreis-169-aufgenommen



Wir erinnern an Willy Brandts Warnung: https://www.internationale-friedensfabrik-wanfried.org/post/webinar-wir-starten-von-der-iffw-eine-nord-s%C3%BCd-vernetzung-von-unten-f%C3%BCr-globale-gerechtigkeit


74 Ansichten0 Kommentare