Mitmachen in der IFFW

Wenn du mit uns für die Ziele der FriedensFabrik eintreten willst, kannst du Dich auf folgende Weise engagieren:

Du kannst unsere Nachrichten auf dem Blog lesen und kommentieren und etwa über Facebook oder Twitter oder andere Netzwerk weiterverbreiten. Du kannst uns auch Artikel und Themen vorschlagen.

Du kannst andere Menschen auf unsere Homepage und auf unsere Arbeit aufmerksam machen.

Du kannst Dich mit unserem Bildungsbausteinen auseinandersetzen und sie kommentieren und das Gelernte anwenden und weitergeben. Du kannst auch in Absprache Bildungsbausteine erarbeiten und für die Veröffentlichung vorschlagen.

 

Du kannst Mitglied bei uns werden und/oder  unsere Arbeit durch eine (steuerabsetzbare) Spende unterstützen und Dich auf der Vereinsmitgliederseite registrieren und andere für die Mitgliedschaft oder Unterstützung gewinnen: unser Mitgliedsantrag:  unser

 

Vereinskonto: IBAN: DE71 5225 0030 0005 0032 07

Du kannst in einem der folgenden Teams entsprechend Deiner Interessen und Fähigkeiten und Zeitkapazitäten mitmachen. Du kannst andere für die Mitarbeit begeistern.

Wir wollen für den IFFW-Friedens-Blog eine Redaktion aufbauen. Mit unserer Nachrichtenauswahl und eigenen Berichten wollen wir FriedensAktive unterstützen. Hier geht es zum Team:

Bildungsbausteine für Menschen, die sich für Frieden engagieren (wollen) soll eine weiteres Team erarbeiten. Sie sollen vielen das Fundament geben für eine möglichst kompetente Mitarbeit in den von uns angestoßenen Netzwerken. Diese Multiplikatoren-Ausbildung ist ein Schlüssel für das Wachstum unserer Kapazitäten. Hier geht es zum Team:

Das Vernetzungsteam versucht auf den von uns vorgeschlagenen Ebenen, überparteiliche Wahlkreisforen, bundesweite Friedensvernetzung, europäische Friedensvernetzung, Unterstützung der Friedensvernetzung in Afrika, für Nord-Süd und für die Lösung des Ukraine-Konfliktes voranzukommen. Es macht das gemeinsam, kann aber eine Arbeitsteilung vereinbaren mit Schwerpunkten für die einzelnen Mitglieder.

Team für den Aufbau des IFFW-Friedens-Treffpunkts: Hier geht es um die Begeisterung von Friedensaktiven und Initiativen für den Aufbau eines gemeinsam getragenen Veranstaltungsortes, um den Ausbau der Gebäude, die Organisation der Finanzierung, die juristische Form der FriedensFabrik und die Organisation von Veranstaltungen in der IFFW.

Vereinsmitglieder: Juristisch wird die IFFW vom Förderverein der Internationalen FriedensFabrik verantwortet. Der Vereins ist damit das Rückgrat; alles können es durch ihre Mitgliedschaft und Spenden stärken und durch ihre Mitwirkung im Verein. Dieses Team ist den Vereinsmitgliedern vorbehalten.