top of page

Putin wollte nie intervenieren, sondern suchte wirtschaftliche Kooperation,vor allem mit Deutschland

Einige der Gedanke des ehemaligen und in Osteuropa gut vernetzten US-Offiziers, Douglas Macgregor, er wäre in der Trump-Zeit fas Botschafter in Deutschland geworden uns ist ein sehr unabhängiger Beobachter: Als KGB-Mann durfte er in der Sowjetunion ins Ausland und mag das Deutschland, das er erlebte und er spricht gut die deutsche Sprache. Er wollte mit dem Westen zusammenarbeiten, während die Grundüberzeugung in Russland ist, dass das nicht geht, da der Westen Russland feindlich gegenüberstehe. Diese Skeptiker würden durch die Nichtbereitschaft des Westens vor und zu Beginn des Krieges zu verhandeln sich jetzt bestätig fühlen, dass es das Ziel des Westens sei, Russland zu zerstören. Putin habe lange gehofft, mit dem Westen verhandeln zu können, aber im Westen habe es dazu keine Bereitschaft gegeben. Als Putin das verstanden habe, habe er die notwendigen Konsequenzen gezogen, um die westliche Existenzbedrohung Russlands abzuwehren.



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page