Hoffnung, dass das Sterben gestoppt wird: Russland nimmt Vorschlag der Ukraine zu Verhandlungen an

China unterstütze Russland und die Ukraine dabei, das Problem durch Verhandlungen zu lösen. „Wir sollten die Mentalität des Kalten Krieges aufgeben und den legitimen Sicherheitsbedenken aller Länder Bedeutung beimessen“, sagte der chinesische Präsident Xi Jinping. Es müsse ein ausgewogener, effektiver und nachhaltiger europäischer Sicherheitsmechanismus ausgehandelt werden.


Russlands Präsident Wladimir Putin ist nach Angaben Chinas zu „hochrangigen Verhandlungen“ mit der Ukraine bereit. Dies sagte Putin nach Angaben des chinesischen Außenministeriums in einem Telefonat mit seinem Amtskollegen Xi Jinping am Freitag. „Russland ist bereit, hochrangige Verhandlungen mit der Ukraine aufzunehmen“, sagte Putin demnach. Ob Putin damit auch bereit wäre, mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu verhandeln, blieb unklar. Zuvor hatte Selenskyj sich persönlich an Putin gewandt und Gespräche vorgeschlagen: „Lassen Sie uns am Verhandlungstisch Platz nehmen, um das Sterben der Menschen zu stoppen.“ Putin führte den chinesischen Angaben zufolge aus, dass die USA und die Nato Russlands legitime Sicherheitsbedenken lange ignoriert hätten. Vom Kreml wurde zu dem Gespräch mit Xi zunächst nichts mitgeteilt. Kremlsprecher Dmitri Peskow hatte allerdings ein neues Gesprächsangebot Selenskyjs begrüßt und eine Analyse angekündigt.


Die bevölkerungsstärksten Staaten der Welt fordern keine gewaltsame, sondern eine Verhandlungslösung

Die bevölkerungsstärksten Staaten der Welt fordern keine gewaltsame, sondern eine Verhandlungslösung (internationale-friedensfabrik-wanfried.org)




77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen