Jetzt zeigt sich, dass es dem Westen in Afghanistan nicht um die Menschen ging, sondern eigene Macht

Die Afghan:innen hungern, die westlichen Länder verweigern ihnen die Gelder Afghanistan, die Medien, die vorher menschliches Leid im Land nutzten, um den Krieg der Mächtigen im Westen zu rechtfertigten, schweigen jetzt, weil sie Berichte über Leid nicht mehr für ihre nationalegoistischen Ziele nutzen können. Interview mit einem zivilgesellschaftlichen Aktivisten aus Afghanistan. Er fordert den Dialog mit den Taliban und Hilfe für die Menschen. Die Menschen, sie für Frieden und Menschenrechte stehen, sollten das jetzt von den Politiker:innen einfordern. Das Menschenrecht auf Leben, das die Machthaber im Westen in ihren vielen Kriegen immer wieder mit Füßen treten, sollte jetzt für Afghan:innen gegen sie durchgesetzt werden, die sich auf Kosten der Menschen an Afghanistan rächen wollen, weil sie sich ihnen nicht überworfen haben.

30.12.21 Basir Bita über die Wirtschaftskrise in Afghanistan

von Scott | 1. Januar 2022 | Interviews


Scott interviewt den Aktivisten Basir Bita über die wirtschaftliche Katastrophe, die Afghanistan seit dem Abzug der USA im letzten Sommer getroffen hat. Nachdem die USA und der IWF die Gelder der afghanischen Regierung eingefroren haben und es nach dem Sturz des vorherigen Regimes zu weitreichenden Marktkorrekturen kam, ist Afghanistan in Aufruhr geraten. Die Lebensmittelpreise haben sich seit dem Sommer verdreifacht, und viele Afghanen haben Probleme mit der Ernährungssicherheit. Bita argumentiert, dass die Regierung Biden und andere ihr Zögern, mit der neuen Regierung Afghanistans zusammenzuarbeiten, überwinden sollten. Die Weigerung, dies zu tun, zeigt, wie wenig sie sich trotz ihrer Rhetorik wirklich um das afghanische Volk kümmern.


Basir Bita ist ein Aktivist der Zivilgesellschaft, der jetzt in Kanada lebt. Er ist Berater der Afghan Peace Volunteers, einer Jugendgruppe in Kabul, Afghanistan, die sich für gewaltfreie Konfliktlösungen einsetzt. Folgen Sie ihm auf Twitter @BasirBita


12/30/21 Basir Bita on the Economic Crisis in Afghanistan by Scott | Jan 1, 2022 | Interviews

Scott interviews activist Basir Bita about the economic calamity that’s hit Afghanistan since the U.S. withdrawal this past summer. With the U.S. and IMF freezing Afghan government funds as well as widespread market corrections after the fall of the previous regime, Afghanistan has been thrown into turmoil. Food prices have tripled since the summer and many Afghans face issues with food security. Bita argues that the Biden Administration and others should get over their hesitation to work with the new government of Afghanistan. And that a refusal to do so reveals how little they truly care for the Afghan people, despite their rhetoric. Basir Bita is a civil society activist now based out of Canada. He is an advisor for Afghan Peace Volunteers, a youth group in Kabul, Afghanistan that advocates for nonviolent conflict resolution. Follow him on Twitter @BasirBita


30 Ansichten0 Kommentare