IFFW-Nachrichten: Wir laden Euch ein: Wie Kriegsgefahr begegnen? Wie Krieg gegen Terror beenden?

1.) Wir laden für morgen, Freitag. den 3.12. zum Webinar ein zur Diskussion der akuten Gefahr einer Eskalation der Spannungen zwischen dem von den USA geführten Westen und Russland und China.

Start 19 Uhr über diesen Link https://us02web.zoom.us/j/3216854044


Reiner Braun vom Internationalen FriedensBüro (IPB), der Initiative Abrüsten statt Aufrüsten und auch Beirat der IFFW wird zur Dringlichkeit einer neuen Entspannungspolitik als Alternative zur Fortsetzung der Konfrontation sprechen.


Zur Einleitung der Veranstaltung sprechen wir über das Video, das Conrad Schuhler vom ISW aus München für dieses Treffen erstellt hat. Schaut es Euch vorher an, wenn möglich: US-Politiker scheinen die finale Entscheidung mit China zu suchen, um ihre Vorherrschaft zu erhalten (internationale-friedensfabrik-wanfried.org)


Der skandinavische Friedensaktivist, Jan Oberg, hat uns zum Thema diesen Vortrag geschickt: Scandinavian peace-activist, Jan Ohberg: Nuclearism, the threat of nuclear weapons and what to do? (internationale-friedensfabrik-wanfried.org)


zu dem Thema haben wir ein Interview mit Dr. Leo Ensel gemacht: Spannungen zwischen der NATO und Russland erinnern an die Zeit vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges (internationale-friedensfabrik-wanfried.org


weitere Artikel (v.a. übersetzt von US-Seiten findet ihr auf unserem Friedens-Blog: Friedens-Blog | IFFW (internationale-friedensfabrik-wanfried.org)


2.) Am Samstag, 4.12. findet der Friedensratschlag Online von 11 bis 19 Uhr statt: Der Aufruf: , https://www.kasseler-friedensforum.de/664/vortraege/28-Bundesweiter-Friedensratschlag/

Anmeldungen für die Teilnahme unter https://www.friedensratschlag-digital.de/anmeldung/


3.) Am Sonntag, 5.12., findet von 11-18 Uhr die Veranstaltung Abrüsten statt Aufrüsten statt: Aktionskonferenz „abrüsten statt aufrüsten“ / 5. Dezember 2021, Frankfurt | Netzwerk Friedenskooperative


4.) Am Sonntag haben wir einen Vortrag organisiert mit Andreas Zumach zur Frage, wie der sogenannte Krieg gegen den Terror beendet werden kann.

Hier ein Video zum Thema von Andreas Zumach: Nach Afghanistan-Debakel setzen NATO-Staaten den völkerrechtswidrigen "Krieg gegen den Terror" fort (internationale-friedensfabrik-wanfried.org): https://us02web.zoom.us/j/3216854044


5.) Von der IFFW regen wir die Zusammenarbeit von FriedensAktiven verschiedener Länder an, um von- und miteinander zu lernen. Wir können die Kenntnisse nutzen, um für faire Außenbeziehungen zwischen unseren Ländern einzutreten und uns zu unterstützen. Wir machen das unter dem Slogan: Fix our countries, Fix our World, Towards a world without fear and need for all. Wir greifen damit das Kernziel der Anti-Hitler-Koalition und der UNO-Dokumente auf.

Wir haben dazu ein Interview zur Lage in Algerien und den deutsch-algerischen Beziehungen gemacht: Fix Algerien: Prof. Rachid Ouaissa zur aktuellen Lage des Landes und der deutschen Algerienpolitik (internationale-friedensfabrik-wanfried.org)


und einen Vortrag zur Lage in Myanmar: How to fix life in Myanmar without need and fear for all? Webinar about the challenges! (internationale-friedensfabrik-wanfried.org)

Wir wollen damit dazu beitragen Menschen zur nachhaltigen Teamarbeit für diese Regionen mehr zu vernetzen.



6.) Am Sonntag, 12.12. machen wir einen Friedens-Vernetzungsworkshop und stellen die Kampagne "Fix our countries, Fix our World, Towards a world without fear and need for all" vor. Das Programm werden wir noch schicken.


Wir sind ein gemeinnütziger Verein und versuchen ein Internationales Begegnungszentrum für Frieden aufbauen, wir brauchen dafür Spenden. Vielleicht könnt Ihr unsere Arbeit unterstützen:

Vereinskonto des Fördervereins der Internationalen FriedensFabrik Wanfried:

Sparkasse Werra-Meißner: DE70 5225 0030 0000 0513 75


Beste Grüße, Wolfgang Lieberknecht



46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen