top of page

Journalist aus GB: Problem der Gegenoffensive: Mehrheit im Donbass ist gegen Machtübernahme Kiews

Die ukrainische Militäroffensive versucht, Territorium im Donbas zurückzugewinnen, den vier Regionen, die seit 2014 im Zentrum des Konflikts stehen. Das einzige Problem für die Ukraine? Die Mehrheit will eindeutig Teil Russlands bleiben. Der Journalist Johnny Miller, der in Donezk gelebt hat, erörtert in der Sendung, warum die Mehrheit der Menschen im Donbas nicht von der Ukraine "befreit" werden möchte und warum die westlichen Medien zu diesem Thema schweigen. Journalisten, wie Johnny Miller, die sich entscheiden, zu schrieben, was sie sie selbst erfahren, anstatt Partei zu ergreifen, müssen bald feststellen, dass der Propagandaapparat aus allen Richtungen ihnen im Weg steht. Oft geht es nicht gut aus, aber sie tun weiter, was sie tun, weil sie es für richtig halten. Sie glauben, dass die Wahrheit nicht das erste Opfer eines Krieges sein sollte.


Journalisten, die sich für die Wahrheit entscheiden, anstatt Partei zu ergreifen, müssen bald feststellen, dass der Propagandaapparat aus allen Richtungen ihnen im Weg steht.


Oft geht es nicht gut aus, aber sie tun weiter, was sie tun, weil sie es für richtig halten. Sie glauben, dass die Wahrheit nicht das erste Opfer eines Krieges sein sollte.


Ein echter Journalist zu sein, erfordert Ehrlichkeit, Integrität und Mut. Außerdem muss man vor Ort sein. So kann man sich aus erster Hand ein Bild von der Realität machen und den Nebel der Propaganda durchdringen, der allzu oft die Wahrheit verschleiert und Menschenleben in Gefahr bringt.





158 Ansichten0 Kommentare
bottom of page