top of page

EU-Politik im Sahel: Vor allem wegen eigener Imperial-Interessen gescheitert


Wenige Tage nach der Ankündigung des deutschen Abzugs aus #Mali veröffentlichte die Fraktion „The Left“ im Europäischen Parlament eine Studie unter dem Titel „Mission Creep Mali – EUropas gescheiterte Hinterhof-Politik“.

Infos, Bestellen&Download: http://imi-online.de/.../mission-creep-mali-europas.../


Sie beschreibt die Interessen und Ideologien hinter dem Versuch einer militärisch gestützten Restrukturierung einer Großregion, die im außenpolitischen Apparat der EU als „G5 Sahel“ zusammengefasst wird und als Pilotprojekt der aufstrebenden #Weltmacht Europa konzipiert war.


Die Studie von Christoph Marischka zeichnet dessen Scheitern über die letzten zehn Jahre nach und sucht – anders als die Regierungen und ein Großteil der Medien in #Europa – die Ursachen hierfür nicht primär bei den Ländern des Südens, sondern in eben jenen Interessen und Ideologien, welche dem Außenhandeln der EU zugrunde liegen.

Layout 1 (oezlem-alev-demirel.de)

Die Studie kann kostenlos heruntergeladen oder im Regionalbüro der EP-Abgeordneten Özlem Alev Demirel bestellt werden:

Özlem Alev Demirel MdEP Regionalbüro Düsseldorf Derendorfer Straße 74 40479 Düsseldorf Telefon 0049 211 468 59 203 oezlem-alev-demirel.de/kontakt/

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page