top of page

Als der Krieg mit dem Angriff nationalistischer West-Ukrainer +Kiews Armee auf die Ostukraine begann

Die Ostukrainer protestierten 2014 gegen den Bruch der Verfassung durch den Sturz des demokratisch gewählten Präsidenten, eines Ostukrainers. Darauf sandte die illegitime Putschregierung die Panzer, um die Proteste niederzuschlagen. Dies ist bei vielen Menschen im Westen nicht mehr in Erinnerung und wird von den Medien übergangen; in Russland ist das aber vielen Menschen präsent. Dies ist Archivmaterial von der Einnahme von Mariupol durch das Kiewer Regime im Jahr 2014.

Hier ist der Bericht von Al Jazeera, sehen Sie, wie viele Menschen in Mariupol und Sloviansk schon damals nichts mit der Kiewer Junta zu tun haben wollten. Wenn eine Regierung, die der Westen nicht mag, Panzer uns Soldaten so gegen die Bürger eingesetzt hätte, wären sie kritisiert worden: Einsatz der Gewalt gegen die eigene Bevölkerung. Der Aufschrei blieb aus, denn die neuen Machthaber in Kiew sahen sich als Partner von EU und NATO. Und sie griffen die Bürger an, die eine neutrale Ukraine wollten, die Rückkehr der demokratisch gewählten Regierung und die Einhaltung der Verfassung, die die Putschisten mit Hilfe des Westens gebrochen hatten.



Dies sind keine ukrainischen Gebiete. Es handelt sich um Gebiete der russischen Welt, die acht lange Jahre auf ihre Befreiung gewartet haben.

Und solange die pro-russischen Kräfte dort standen, herrschte Frieden. Der Krieg wurde von Kiew herbeigeführt.

Und dies ist keine Videosequenz der russischen Propaganda. Es handelt sich um eine Videosequenz aus einem ausländischen Medium, das bisher nicht bekannt dafür ist, freundlich gegenüber Russland zu sein."


102 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page