top of page

Oskar Lafontaine: "AMI, IT´S TIME TO GO: Plädoyer für die Selbstbehauptung Europas"

Die Veröffentlichung der erweiterten und aktualisierten Auflage des Buches habe ich zum Anlass genommen, um mit Oskar Lafontaine ein ausführliches Gespräch über den Ukrainekonflikt, seine Hintergründe und auch seine längerfristigen Auswirkungen zu führen. Wir besprechen die auf absolute globale Dominanz ausgerichtete Strategie der USA, welche den seit vielen Jahren geschürten Konflikt um und in der Ukraine nicht nur zur weiteren Einkreisung Russlands sondern auch zur vollständigen Unterwerfung Europas unter ihre Herrschaft benützt. Dass diese Politik auch zu einer massenweisen Verarmung der Menschen in Europa und in den Staaten des Globalen Südens führt, liegt auch in der Logik der neoliberalen Politik. Leider sind die traditionellen europäischen Volksparteien, hier vor allem die Sozialdemokratie, nicht in der Lage, dem entschieden entgegenzutreten, indem sie alternative politische Programme präsentieren. Lafontaine bringt die Hoffnung zum Ausdruck, dass die im Entstehen begriffene neue Friedensbewegung auch andere generelle Gesellschaftskonzepte fördert bzw. in Erinnerung bringt, welche sich dem Frieden, der Demokratie, dem sozialen Ausgleich und einer fairen globalen Entwicklung, wie sie in früheren Zeiten von Persönlichkeiten wie Willy Brandt und Olof Palme (als Österreicher erlaube ich mir Ergänzung: Bruno Kreisky) vertreten worden sind, verpflichtet fühlen.



12 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page