top of page

Nach Hunderten von Ertrunkenen: Viele Griechen demonstrierten: Das Mittelmeer wird EU-Todes Meer



In mehreren griechischen Städten hat es Demonstrationen gegen die Migrationspolitik Griechenlands und der Europäischen Union gegeben. Die Demonstrierenden warfen der Politik vor, den Kontinent in eine Festung und das Mittelmeer in ein "totes" Meer zu verwandeln. Insgesamt beteiligten sich mehrere tausend Menschen. Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, forderte Konsequenzen aus der Tragödie auf EU-Ebene: "Aber lassen Sie uns eines klarstellen. Dies ist kein griechisches Problem. Es ist ein europäisches Problem. Ich denke, es ist an der Zeit, dass Europa in der Lage ist, solidarisch eine effektive Migrationspolitik zu definieren, damit sich solche Situationen nicht wiederholen."

12 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page