top of page

Hunderte Senegal-Flüchtlinge auf drei Booten auf dem Weg nach Teneriffa seit mehreren Tagen vermisst

Nach Angaben der Hilfsorganisation Walking Borders fehlt von drei Boote mit mindestens 300 Geflüchtete seit mehren Tagen im Atlantik jede Spur 9. Juli 2023, 21:16

Die Kanarischen Inseln mit Teneriffa vor der Küste Westafrikas sind ein wichtiges Ziel für Flüchtlinge auf dem Weg nach Spanien. (Archivbild)AP Madrid – Mindestens 300 Menschen auf drei Flüchtlingsbooten werden nach Angaben der Hilfsorganisation Walking Borders seit Tagen im Atlantik vermisst. Die Migranten seien vom Senegal aus in Richtung Teneriffa aufgebrochen, teilte die Organisation am Sonntag mit. Zwei Schiffe, eines mit etwa 65 Personen und das andere mit 50 bis 60 Personen an Bord, würden seit 15 Tagen vermisst. Ein drittes Boot habe den Senegal am 27. Juni mit etwa 200 Personen verlassen. Die Familien der Flüchtlinge hätten seit deren Abfahrt nichts mehr von ihren Angehörigen gehört. Alle drei Boote seien in Kafountine in Senegals Süden gestartet. Von dort sind es etwa 1700 Kilometer bis nach Teneriffa.

7 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page