Wurzeln des palästinensisch-israelischen Konflikts: Europäischer Antisemitismus und Kolonialismus

In den europäischen Staaten setzten sich über Jahrhunderte Kräfte durch, die ihre Probleme auf Kosten anderer Völker lösen wollten: In ihren Ländern und durch Eroberung anderer Regionen, sie zu unterwerfen und für sich zu nutzen. Die Bildung von Nationalstaaten und die Industrialisierung verschafften diesen Kräften die Macht dazu. Und sie hatten die Macht, ihre "Untertanen" dafür in die Kriege zu schicken und ihre Unzufriedenheit mit ihrer sozialen Lage auf Minderheiten oder andere Völker zu lenken. Sie brachten auf diese Weise große Teile der Erde unter ihre Kontrolle. Viele Araber ordnen die Entstehung Israels in dieses Bild ein: Sie sehen in den Juden vor allem Europäer, die ihnen für die Durchsetzung der Interessen westlicher Staaten ihr Land wegnehmen, wie einst die Siedler in den Kolonien. Diese Sichtweise wurde auch von Juden geteilt, die nach Israel kamen, weil sie keinen anderen Ausweg zum Überleben sahen. Sie hofften, später dieses Unrecht durch Aussöhnung überwinden zu können. In Europa wurden die Juden diskriminiert - und häufig auch getötet: Nicht von Muslimen, sondern von Menschen christlichen Glaubens oder mit rassistischen oder nationalistischen Einstellungen. Einige Juden verloren die Hoffnung, in Europa jemals gleichberechtigt mit den Christen leben zu können. Sie sahen die einzige Lösung darin, einen eigenen Staat zu bilden und prüften dazu mehre Regionen. Am Ende entschieden sich sich dafür, in Palästina ihren Staat errichten zu wollen. Das Problem: Dort lebten bereits Menschen, die Palästinenser. Es stellt sich die Frage: Missbrauchten die global vorherrschenden Mächte (USA, GB, UdSSR) die verzweifelte Lage der Juden, um über sie die rohstoffreiche Region des Nahen Ostens dauerhaft kontrollieren zu können? Unterstützten sie deshalb den Plan? Unterstützte die Sowjetunion den Plan, weil sie hoffte, dass die Juden ein sozialistisches Israel aufbauen würden? Schufen die global vorherrschen Staaten den bis heute andauernden Konflikt mit so v iel Leid? Und: Können wir den beiden Bevölkerungen helfen, eine gerechte und friedliche Lösung zu finden und das Sterben zu stoppen? Sollten unsere Staaten, die das Problem mit geschaffen haben, jetzt nicht auch an einer gerechten Lösung arbeiten? Bekommen wir dafür eine Mehrheit hin?


noch englische Beiträge dazu: https://www.internationale-friedensfabrik-wanfried.org/post/brief-history-of-israel-palestine-conflict-kurz-info-zum-israelisch-pal%C3%A4stinensischen-konflikt


52 Ansichten0 Kommentare