top of page

Verwirrung um Entlassung von Ulrike Guérot? T-Online widerspricht ihrer Meldung von gestern

Aktualisiert: 21. Apr. 2023

neueste Meldung dazu:

Arbeitsgericht Bonn hebt Entlassung von Professorin Ulrike Guérot vorübergehend auf. Entschieden ist allerdings noch nichts Arbeitsgericht Bonn hebt Entlassung von Professorin Ulrike Guérot vorübergehend auf. Entschieden ist allerdings noch nichts (weltwoche.ch)


"Verwirrung um Entlassung von Ulrike Guérot Von t-online, fe Aktualisiert am 19.04.2023 - 11:17 UhrLesedauer: 2 Min.

In einem Dokument auf der Website der Uni Bonn heißt es, dass die Entlassung von Ulrike Guérot aufgehoben wurde. Die Hochschule aber widerspricht.

Der Fall der Bonner Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot beschäftigt die Rheinische Friedrichs-Wilhelm-Universität weiter. Nachdem die Hochschule der Professorin im Februar wegen Plagiatsvorwürfen gekündigt hatte, zog Guérot vor das Bonner Arbeitsgericht.

Medienberichten zufolge sollte das Gericht die Entlassung von Guérot zum 1. April aufgehoben haben. Das hatten unter anderem der "Spiegel" und der "Bonner General-Anzeiger" berichtet. Dabei hatten sich die Zeitungen auch auf eine Mitteilung berufen, die auf der Website der Uni Bonn selbst abrufbar ist.

"Guérot ist aus der Universität Bonn ausgeschieden"

So planten der Philosophieprofessor Konrad Schüttauf und der Mathematiker Matthias Kreck, die sich mit Guérot solidarisieren, eine Ringvorlesung im Sommersemester mit dem Titel "Plagiat? Politik? Wissenschaftsfreiheit? – zur Entlassung der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot". Im Semesterplan der Uni wurde am Montag bekannt gegeben, dass die Ringvorlesung ausfalle.

In einem verlinkten Dokument heißt es dazu, dass das Gericht die Entlassung Guérots aufgehoben habe und die Veranstalter der Vorlesung nun die weiteren Entwicklungen abwarten wollten.

Dem widerspricht die Universität Bonn. "Frau Dr. Guérot ist zum 31. März 2023 aus der Universität Bonn ausgeschieden. Es gibt bislang keine gerichtliche Entscheidung", erklärt der stellvertretende Pressesprecher Nils Sönksen. Bei dem auf der Website verlinkten PDF-Dokument handle es sich nicht um eine offizielle Äußerung der Hochschule. Vielmehr seien die "persönliche Meinung" von Professor Matthias Kreck. Die Entlassung von Ulrike Guérot sei also weiterhin wirksam."

Meldung von gestern

Nachdem die Hochschule der Professorin im Februar wegen Plagiatsvorwürfen gekündigt hatte, zog Guérot vor das Bonner Arbeitsgericht. Und dieses hatte die Entlassung zum 1. April aufgehoben, Guérot kann an der Bonner Uni also weiter dozieren.

Prof. Dr. Ulrike Guérot ist Leiterin der Professur für Europapolitik an der Rheinischen FriedrichWilhelms-Universität Bonn und Gründerin des European Democracy Labs in Berlin. Zuvor leitete

sie das Department für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau Universität Krems.

Sie arbeitete in europäischen Think Tanks und Universitäten in Paris, Brüssel, London, Washington

und Berlin. Im Herbst 2019 wurde sie mit dem Paul-Watzlawick-Ehrenring sowie dem Salzburger

Landespreis für Zukunftsforschung ausgezeichnet.





83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page