Anstatt Afrika zu unterstützen, destabilisieren die USA und Ihre NATO-Verbündeten und senden Waffen

Frauen aus Afrika berichten über die Auswirkungen des Klimawandels und erheben ihre Forderungen.


Das Webinar untersucht, wie Militärbündnisse wie die NATO und das US AFRICOM den afrikanischen Kontinent militarisieren. Afrika ist der Kontinent, der am stärksten von der Klimakrise betroffen ist und bereits jetzt mit schweren Dürren, Wüstenbildung, zunehmender Hitze und Wasserverschmutzung sowie Ernährungsunsicherheit zu kämpfen hat. Anstatt Afrika dabei zu helfen, sich anzupassen und widerstandsfähiger zu werden, exportieren die USA und ihre NATO-Verbündeten Waffen, bilden Sicherheitskräfte aus, führen destabilisierende Militäroperationen durch und erhöhen die Spannungen, was zu einem Klima der Unsicherheit auf dem gesamten Kontinent führt. Das Problem des westlichen Militarismus, der die Klimakrise verschärft, darf im Vorfeld der COP 27 nicht übersehen werden.




1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen