top of page

Wir setzten Schulden und Angst ein, um multinationalen Konzernen Ausbeutung der Rohstoffe zu sichern

John Perkins beschreibt Die "drei Wellen" der wirtschaftlichen Kontrolle in der dritten Auflage der Geständnisse eines Wirtschaftsagenten, (Confessions of an Economic Hit Man) drei Wellen von Wirtschaftskillern - hochbezahlte Fachleute, die Schulden und Angst einsetzen, um im Auftrag multinationaler Konzerne die natürlichen Ressourcen in Entwicklungsländern zu kontrollieren. Ich sollte es wissen. Ich war ein Wirtschaftskiller.


Die erste Welle: 1970er Jahre


Die erste Welle begann, als ich in den 1970er Jahren meine Arbeit als Economic Hitman aufnahm. Wir konzentrierten uns auf die Ausbeutung von Ländern mit niedrigem Einkommen, die über Ressourcen wie Öl verfügten, die unsere Konzerne begehrten.


Wir überzeugten diese Länder, riesige Kredite von der Weltbank oder einer ihrer Schwesterorganisationen anzunehmen und das Geld zu verwenden, um US-Unternehmen mit der Entwicklung von Infrastrukturprojekten in diesen Ländern zu beauftragen.


Am Ende konnten die Länder die Schulden nicht zurückzahlen; also verlangten wir die Bezahlung, indem wir US-Unternehmen erlaubten, ihre Ressourcen ohne Umwelt- oder Sozialvorschriften auszubeuten.


Die zweite Welle: 2000er Jahre


Die zweite Welle begann am Ende des 20. Jahrhunderts und nahm nach dem 11. September 2001 richtig Fahrt auf. Die Korruption an der Spitze war legitimiert worden, weil die Wirtschaftskiller der Unternehmen die Gesetze entwarfen und die von ihnen finanzierten Politiker sie verabschiedeten. Die Loyalität galt bestimmten Konzernen und nicht den USA.


Menschen aus allen Gesellschaftsschichten waren in der "Schuldenfalle" gefangen, die aus explodierenden Studentenkrediten, Schulden im Gesundheitswesen, räuberischen Zahltagskrediten und Steuergesetzen bestand, die die Reichen auf Kosten aller anderen subventionierten.


Neben der Schuldenfalle war eine ihrer weiteren Spezialitäten die Verabschiedung von Gesetzen, die ihren Konzernen besondere Subventionen, Zuschüsse und Steuererleichterungen gewährten. Diese zweite Welle von Wirtschaftskillern war sehr erfolgreich beim Abzocken der amerikanischen Steuerzahler.



Die dritte Welle: 2013 → 20??


Die dritte Welle begann, als Xi Jinping 2013 Chinas Präsident wurde. Chinas Wirtschaftskiller haben aus den Erfolgen und Misserfolgen der ersten und zweiten Welle gelernt.



Es ist für Chinas Wirtschaftshäuptlinge relativ einfach, führende Politiker in Asien und Afrika davon zu überzeugen, dass ihr Land durch die Übernahme des chinesischen Modells in der Lage sein wird, die Infrastruktur aufzubauen, die es mit einem riesigen Handelsnetz verbindet. Sie haben es bewiesen.



In weniger als einem Jahrzehnt wurde Chinas globale Übernahme so umfassend und erfolgreich, dass es heute der größte Handelspartner für Länder auf allen Kontinenten ist.



Diese dritte Welle - Chinas optimierte Strategie des Wirtschaftskillers - hat dazu geführt, dass China die USA in den Bereichen Energie, Verkehr, Kommunikation und andere Infrastrukturentwicklung auf der ganzen Welt überholt hat.


Und das ist erst der Anfang.

Möchten Sie wissen, wie sie funktioniert und wohin sie führt?


Ich habe jahrelange Recherchen und meine Erfahrungen als "Economic Hit Man" zusammengetragen, um Sie auf das vorzubereiten, was sich schnell zur entscheidenden geopolitischen Geschichte des Jahrhunderts entwickelt, und ich biete Ihnen einen Plan an, was Sie persönlich tun können, um das Ruder herumzureißen - und das alles in einer kurzen Lektüre:



Confessions of an Economic Hit Man: 3rd Edition ist heute erschienen. 🥳

33 Ansichten0 Kommentare

留言


bottom of page