top of page

Wer westliche Kriegsverbrechen wirksam enthüllt, wird von westlichen Politikern gnadenlos verfolgt


Am Samstag, 8.10. hat in London wieder einmal eine große Demonstration stattgefunden, um die Freilassung von Julian Assange zu erreichen. Wir nehmen dieses, leider bei den europäischen - auch bei den österreichischen (1) - Medien nahezu vollständig negiertes Ereignis zum Anlass, um in einem neuerlichen Gespräch mit Fred Turnheim auf die beispiellose Verfolgung eines kritischen Journalisten in Erinnerung zu rufen. Wir hoffen, damit auch bei österreichischen Journalist*innen, auch bei Vertreter*innen der Politik, dieses Thema zu aktualisieren. Es würde österreichischen Medien, auch der Politik, gut anstehen, sich auch in diesem Fall zu engagieren und eine klare Verurteilung der in diesem Falle durch die USA und ihre Alliierten begangenen Kriegsverbrechen zu formulieren. Ich darf bei dieser Gelegenheit auf zwei einschlägige Berichte verweisen. Der ausführliche in englischer Sprache ist bei dem internationalen Blog consortiumnews erschienen, der kürzere bei der jungen welt. Konkrete Aktionen österreichischer Politiker*innen würden auch nicht schaden.....



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page