Trotz Sozial-, Corona- und Klimakrise fällt Staatenlenkern nichts ein als gegeneinander aufzurüsten

Stellen wir uns dagegen, wählen wir die ab, die den Ernst der Lage nicht sehen (wollen) und nicht verstehen, dass wir dringlich weltweite Kooperation statt Konfrontation brauchen.

Am 4. September 2021 gehen wir in Berlin mit dem breiten Bündnis #unteilbar und vielen tausend Menschen für eine gerechte und solidarische Gesellschaft auf die Straße.

Für positive Veränderung brauchen wir auch mehr Miteinander und stärkere Friedensarbeit. Darum rufen wir zur Demonstration #unteilbar auf. Mit einem ‚Friedensband‘ werden wir auf der Demonstration in Berlin ein unübersehbares Zeichen für eine echte Friedenspolitik setzen.

Ich fordere eine echte Friedenspolitik!

Die Abschottung unserer Grenzen und noch mehr Militär sind die falschen Antworten auf die Krisen unserer Zeit: Pandemie, Klimawandel, soziale Ausgrenzung, Hass und Rassismus können wir nur gemeinsam bewältigen. Dafür will ich mich persönlich einsetzen und ich fordere die nächste Bundesregierung auf, endlich mehr in gesellschaftlichen Zusammenhalt und in weltweite Friedensarbeit zu investieren. Jetzt unterzeichnen!


in der Corona-Krise hat die Welt weiter aufgerüstet. Auch Deutschland hat die Militärausgaben weiter erhöht auf fast 50 Milliarden Euro! Dabei wird dieses Geld so dringend benötigt, um die Gesundheitsvorsorge zu verbessern und anderen Krisen wie der Klimakatastrophe zu begegnen.

Die großen Friedensforschungsinstitute fordern deshalb von der Bundesregierung eine Corona-Friedensdividende statt einer weiteren Erhöhung der Militärausgaben. Mit unserer Aktion zur Bundestagswahl schließen wir uns dieser Forderung an.

Im Wahljahr laden wir Sie ein: Setzen Sie sich mit uns für echte Veränderung und eine zivile Friedenspolitik ein! Denn bei der Wahl am 26. September entscheiden wir gemeinsam darüber, wie wir die drängenden Probleme in Zukunft angehen. Mit noch mehr Abschottung, mit noch mehr Aufrüstung, mit einer Einstellung „Augen zu und weiter so“ wird das nicht gelingen. Wir brauchen mehr Miteinander und mehr Friedensarbeit, um die Krisen unserer Zeit gut zu bewältigen.

Gehen Sie mit uns am 4. September 2021 in Berlin auf die Straße. Mit einem ‚Friedensband‘ werden wir auf der voraussichtlich größten Demonstration vor der Bundestagswahl ein unübersehbares Zeichen für eine echte Friedenspolitik setzen. Mit dem breiten Bündnis #unteilbar setzen wir uns für eine gerechte und solidarische Gesellschaft ein.

Wir rufen auch Sie dazu auf: Beteiligen Sie sich an der Aktion und stärken Sie gerade jetzt unsere Friedensarbeit mit einer Spende, damit wir lautstark und unüberhörbar als Stimme für den Frieden gegenüber der Politik auftreten können.

https://www.forumzfd.de/de/bethechangeberlin


32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen