Protestaktion gegen das weltweite Töten mit Drohnen über den US-Militärstützpunkt in Ramstein

Letzte Infos zum Fahrradmarathon:

Wir radeln trotz Ausgangssperre!

Ein herzliches Hallo an alle motivierten Friedensaktivist:innen!

Trotz Ausgangssperre und anderer Steine, die uns in diesen Zeiten so in den Weg gelegt werden, sind wir fest entschlossen, unsere Aktion durchzuziehen.

Dafür mussten wir unseren ursprünglichen Plan ziemlich umstrukturieren. Unsere Idee des 24h-Marathon ist mit den zurzeit geltenden Maßnahmen leider nicht mehr möglich. Dementsprechend haben wir den Plan angepasst und hier ist das Ergebnis:

Beginn der Veranstaltung ist um 14:00 Uhr.

Unseren Treffpunkt haben wir an unsere nun einzige Versorgungsstation auf den Busbahnhof (ZOB, Bahnhofstr. Ramstein) in Ramstein-Miesenbach verlegt. Bei der Auftaktkundgebung ab 14:30 Uhr werden Alexander Ullrich, MdB Die LINKE.; Connie Burkert-Schmitz, Pfälzer Initiative „Entrüstet Euch" und Reiner Braun für die Kampagne Stopp Air Base Ramstein ein paar Worte mit uns teilen. Konstantin Schneider von der Kampagne Stopp Air Base Ramstein wird um 15:00 Uhr die Radler:innen auf die Tour schicken und natürlich auch mitfahren. Während der Fahrt um die Airbase werden wir von einem Polizeischutz begleitet. Wir werden an diesem Tag zwei Touren fahren, wobei die erste von 15:00 bis 17:30 Uhr und die zweite von 17:30 bis 20:00 Uhr stattfindet. Nach der letzten Runde wird die Versammlung beendet. Dann wird’s ein wenig kniffelig, denn ab 21:00 Uhr gilt (aktuell) im Kreis Kaiserslautern und in der Stadt Kaiserslautern eine nächtliche Ausgangssperre. Das heißt nicht nur, dass wir uns von da an nicht mehr draußen aufhalten dürfen, sondern auch, dass Menschen, die nicht im Landkreis Kaiserslautern, bzw. der Stadt Kaiserslautern wohnen, diesen verlassen müssen. 15 km weiter, im Kreis Kusel oder auch im Saarland (mit dem Zug nur eine viertel Stunde entfernt) gilt das - nach aktuellen Informationen - dann wiederum nicht mehr. Um Übernachtungsmöglichkeiten muss sich leider jede:r selbst kümmern.



Am nächsten Morgen versammeln wir uns um 8:00 Uhr und um 9:00 beginnen wir dann wieder mit unseren Runden. Am Samstag wird die Info- und Versorgungstation am Parkplatz Gedenkstätte Ramstein aufgebaut. Von dort aus fahren wir 2 Runden, wieder mit Polizeibegleitung. Die erste Tour dauert ca. von 9:00 bis 12:00 Uhr und die zweite dann von 12:00 bis 15:00 Uhr. Zum Ende der letzten Runde drehen wir dann eine „Ehrenrunde“ um den Kreisel vor dem Westgate der Air Base und fahren dann zusammen in die Zieleinfahrt auf dem Parkplatz.


Eine Maskenpflicht auf den Fahrrädern wird es keine geben, wenn wir genügend Abstand zueinander wahren.

Auf der Abschlusskundgebung um 15:00 Uhr auf dem Parkplatz an der Gedenkstätte wird uns wieder Konstantin Schneider in Empfang nehmen. Danach werden Alexander Ulrich, Konnie Schmidt für die Kamapgne Stopp Air Base Ramstein und Roland Vogt Friedenspreisträger, Kristine Karch für das internationale Netzwerk No to NATO und Achim Müller für die Pfälzer Initiative „Entrüstet Euch" ein paar Worte mit euch teilen.

Auf beiden Kundgebungen wird uns Peter Bruna musikalisch begleiten. Mit Essen dürfen wir euch nicht versorgen, aber natürlich steht es jedem:r frei, seinen mitgebrachten Proviant an der Versorgungsstation zu lagern.

Warnwesten mit dem Stopp-Ramstein-Logo für 7 € pro Stück und unsere wunderschönen Fahnen für jeweils 15 € könnt ihr online auf https://www.quiddity.be/ oder auch vor Ort erwerben.


Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und auf eine kleine aber feine Aktion mit euch! Wir lassen es uns nicht nehmen, trotz aller Widrigkeiten auf die Straße zu gehen und lautstark unseren Protest gegen den Drohnenkrieg und die Air Base Ramstein zum Ausdruck zu bringen.

PS: Auch wenn man sich spontan noch zur Teilnehme entscheiden kann, bitten wir alle die, die sich noch nicht angemeldet haben, dies im Vorfeld noch zu tun und uns mitzuteilen, wann und wie ihr anreist (Öffis oder Auto), ob ihr einen Übernachtungsplatz braucht (wir können nur Tipps zur Verfügung stellen, keinen besorgen), ob ihr an beiden Tagen fahren wollt und ob ihr uns auch am Info-Point und bei Auf- und Abbau unterstützen könnt. Schreibt uns eine Email an info@ramstein-kampagne.eu






4 Ansichten0 Kommentare