Protest in London vor der polnischen Botschaft gegen die brutale Behandlung der Kriegs-Flüchtlinge

LINDSEY GERMAN SPRICHT AUF DER PROTESTVERANSTALTUNG VOR DER POLNISCHEN BOTSCHAFT GEGEN DIE GRAUSAME BEHANDLUNG VON FLÜCHTLINGEN AN DER GRENZE ZWISCHEN POLEN UND WEISSRUSSLAND - 20/11/21

"Nein zur NATO, Nein zur Festung Europa" war einer der Sprechchöre auf der Demonstration am Samstag gegen die barbarische Behandlung von Flüchtlingen an der weißrussisch-polnischen Grenze. Der Protest fand vor der polnischen Botschaft im Zentrum Londons statt, aber wie ein Redner nach dem anderen deutlich machte, ist Großbritannien stark in die schrecklichen Ereignisse, die sich dort abspielen, verwickelt.


In den letzten Tagen haben die Tories sogar mehr Truppen zur Verstärkung der polnischen Grenzverteidigung entsandt. Viele der verzweifelten Flüchtlinge fliehen aus dem Irak, der noch immer unter den Folgen der westlichen Invasion und Besatzung leidet, und sehen sich mit einer militärisch unterstützten Kampagne konfrontiert, die sie von Europa fernhalten soll. Die Spannungen an der Grenze wurden durch die konfrontative Haltung der NATO gegenüber Russland noch verschärft. Der Protest forderte, dass die EU ihre unwürdige Behandlung von Menschen auf der Suche nach Sicherheit und Geborgenheit beendet und die Flüchtlinge willkommen heißt. Sehen Sie hier die Rede von Lindsey German 👇👇

Watch: Lindsey German Speaking at No to Fortress Europe Protest | Stop the War (stopwar.org.uk)


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen