top of page

Liberianischen Flüchtlinge im zerstörten Flüchtlingslager Buduburam appellieren an Ghanas Regierung & internationale Organisationen, ihnen zu helfen. Westafrikas Gewerkschaften sind solidarisch.

Dennis Gwion Yoko Dixon, Vorsitzender der liberianischen Flüchtlingsgemeinschaft im Buduburam-Flüchtlingslager und John Odah,

Geschäftsführender Sekretär der Organisation der Gewerkschaften in

Westafrika (OTUWA) appellieren, SICHERHEIT UND SCHUTZ DER VERTRIEBENEN

LIBERIANISCHEN FLÜCHTLINGE - und insbesondere der FRAUEN UND KINDER, zu gewährleisten, NACH DER ZERSTÖRUNG IHRER HÄUSER IM FLÜCHTLINGSLAGER BUDUBURAM


Ich schreibe Ihnen, um Sie auf die schreckliche Situation der liberianischen Flüchtlinge im im Buduburam-Flüchtlingslager hier in der Central Region von Ghana aufmerksam zu machen. Als Vorsitzender der liberianischen Flüchtlinge in diesem Lager bin ich zutiefst besorgt über die plötzliche Zerstörung des Lagers durch die Regierung Ghanas über den traditionellen Rat Gomoa Feteh Stool am 27. Februar 2024 sowie meine Verhaftung und Inhaftierung durch die ghanaischen Polizei.


Durch den Abriss des Buduburam-Flüchtlingslagers haben über sechstausend liberianische Flüchtlingsfamilien ihre Lebensgrundlagen verloren. Zu ihnen gehören Frauen und Kinder, alte und kranke Menschen, schwangere Frauen und alleinstehende Mütter.


Seit der Zerstörung des Flüchtlingslagers sind 37 Tage vergangen, und die Opfer haben keinen Zugang zu lebensnotwendigen Gütern wie Nahrung, Wasser, Medikamente, gute sanitäre Einrichtungen und vor allem das Fehlen von Unterkünften. Viele von ihnen schlafen auf offenen Plätzen im Lager. Wir sind Drohungen und Einschüchterungen durch lokale Häuptlinge und Landwächter ausgesetzt; sie schlagen Frauen und Kinder, um sie aus dem Schulgebäude zu vertreiben, in dem sie jetzt nach der Zerstörung ihrer Häuser Zuflucht suchen.

Auch dies hat bei den Opfern, die nirgendwo anders hingehen können, ein starkes Gefühl der Unsicherheit ausgelöst.


Unser Gastland schweigt zu dieser Angelegenheit und lässt uns

in einem Schwebezustand. Darüber hinaus hat die Untätigkeit der ghanaischen Behörden in Verbindung mit der Klage der Bezirksversammlung von Gomoa East, die das Gericht angerufen hat, um Frauen und Kinder davon abzuhalten, in dem (von liberianischen Flüchtlingen selbst gebauten) Schulgebäude im Budunburam-Flüchtlingslager Schutz zu suchen, die Situation verschlimmert.


Wir brauchen dringend Ihr Eingreifen, um die Sicherheit und den Schutz sowie das Wohlbefinden dieser vertriebenen liberianischen Flüchtlinge in dem zerstörten Flüchtlingslager zu gewährleisten. Wir brauchen dringend Hilfe, um die Grundbedürfnisse der Vertriebenen zu decken, ihre Sicherheit zu gewährleisten und ihnen ein anderes Asylland zu gewähren, um ihnen bessere Lebensbedingungen und ein neues Umfeld zu schaffen, die frei von Unsicherheit ist, so dass sie in der Lage sind, einen sinnvollen Beitrag zu ihrer neuen

Gesellschaft in einem neuen Aufnahmeland beizutragen.


Vor dem Abriss unserer Häuser im Buduburam-Flüchtlingslager am 27. Februar 2024 waren wir im Flüchtlingslager in einem Kreislauf aus Armut und Verzweiflung gefangen und hatten keine Möglichkeit,

unsere Lebensumstände zu verbessern. Die Härten und Herausforderungen, mit denen wir im Buduburam-Flüchtlingslager konfrontiert sind, sind überwältigend, da wir im Gastland Ghana weder arbeiten noch Geschäfte machen dürfen.

Land - Ghana - zu arbeiten oder Geschäfte zu machen.

Unsere derzeitigen Notlage beweist, dass Ghana es nicht gut mit uns meint, sondern dass wir in dem Land leiden oder untergehen.


Unser Heimatland Liberia erholt sich noch immer von den schlimmen Folgen des Krieges, und eine Rückkehr in die Heimat ist in Anbetracht unserer gegenwärtigen Situation keine gute Option, aber wir sind gezwungen, dies zu tun.

Zweitens, Liberia ist noch nicht fest auf dem Weg zur Stabilität. Ich hoffe, dass uns ein zweites Land Asyl gewährt, wobei ich natürlich weiß, dass es nicht unser Recht ist, dies zu beantragen, aber es könnte uns die Möglichkeit bieten, zu arbeiten, unser zerbrechliches Leben wieder aufzubauen und die Möglichkeit zu bekommen, unsere Grundbedürfnisse befriedigen zu können, was wir so lange nicht konnten.

Wenn möglich, könnte es uns helfen, die Traumata, die wir erlitten haben, zu überwinden und eine bessere Zukunft für uns und unsere Kinder zu

schaffen.

Ich appelliere an Sie, Ihren Einfluss und Ihre diplomatischen Kanäle zu nutzen, um die dringende Bitte mit die ghanaische Regierung und internationale Organisationen zu richten, sicherzustellen, dass die liberianischen Flüchtlinge im Buduburam-Flüchtlingslager geschützt und versorgt werden.


Unsere Lage ist kritisch und wir brauchen dringend Ihr Eingreifen.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit und erwarte, dass Sie sehr schnell handeln, um die Notlage der liberianischen Flüchtlinge im Buduburam Refugee Camp zu beenden.


Mit freundlichen Grüßen,

Dennis Gwion Yoko Dixon

Vorsitzender,

Liberianischer Flüchtling in Ghana


Liberian Refugee Welfare Council

Verband der liberianischen Gemeinschaft in Ghana

Liberian Refugee Camp Buduburam Gomoa East District C/R

C/o P.O. Box 46 State House Accra - Ghana

Tel.: +233244388488/530705009

(ALICO-GH/LRWC)

20 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page