top of page

Konflikte innerhalb der USA bedrohen ihr internationales Imperium: Chomsky befürchtet US-Faschismus

Was ist die chinesische Aggression? Nun, sie findet nicht vor der Küste Kaliforniens statt. Es gibt Konfrontationen vor den Grenzen Chinas, aber die Hauptaggression Chinas ist seine Entwicklung, die nicht durch militärische Gewalt eingedämmt werden kann. In der militärischen Dimension ist keine Kombination von Staaten auch nur annähernd so stark [wie die USA]. In anderen Bereichen, die man als weiche Macht bezeichnet, wie Handel, Handelsbeziehungen und so weiter, wird sie von China überwunden...


Richard Wolff sagt uns, dass die Welt auseinanderbricht. Noam Chomsky ist hier, um uns zu sagen, dass die Vereinigten Staaten zerbrechlich sind und kurz vor dem Zusammenbruch stehen.


Der legendäre Aktivist und Gelehrte Noam Chomsky war letzte Woche bei Economic Update zu Gast, um darüber zu sprechen, wie der amerikanische Faschismus dazu benutzt wird, die Macht zu erhalten und gleichzeitig das Land zu zerstören. Angesichts der Tatsache, dass sich die Weltpolitik um militärische Macht dreht, sind Chomskys Einsichten wertvoll und wirkungsvoll. Sehen oder hören Sie ihn bei Economic Update: Noam Chomsky über das fragile US-Imperium.



Noam Chomsky argumentiert, dass Konflikte innerhalb der USA ihr internationales Imperium bedrohen. Eine abtrünnige politische Partei wirft jeden Anstand über Bord und sabotiert das Land, um die Demokraten schlecht aussehen zu lassen.


"Es ist sehr interessant zu sehen, wie in den intern dysfunktionalen Vereinigten Staaten mit diesem Problem umgegangen wird. Es ist allgemein bekannt, dass der Kongress dysfunktional ist. Er kann nichts tun. Das ist eine merkwürdige Art zu sagen, dass die Republikanische Partei einfach aus den Fugen geraten ist."


In einer weiteren düsteren Warnung informierte Chomsky Wolff darüber, dass Trump versucht, einen Großteil der Bundesregierung durch Trump-Loyalisten zu ersetzen. Der Faschismus ist nur noch wenige Schritte davon entfernt, eine ständige Realität für die Vereinigten Staaten zu werden und das Imperium von innen heraus zum Einsturz zu bringen.


"Das ist offener Faschismus, nicht Proto-Faschismus."


Amerika mag in militärischer Hinsicht meilenweit voraus sein, aber China überwindet wirtschaftliche Hindernisse. Hier verlieren die USA an Boden, und Europa befindet sich zwischen dem Konflikt zwischen den USA und China als Handelspartner und geopolitisches Hindernis. Und die einzige Art und Weise, wie die US-Politiker die wirtschaftliche Entwicklung und die Instandsetzung der Infrastruktur angehen konnten, war, dies als "China Competition Act" zu bezeichnen.


"In der militärischen Dimension ist keine Kombination von Staaten auch nur annähernd so stark [wie die USA]. In anderen Bereichen, die man als weiche Macht bezeichnet, wie Handel, Handelsbeziehungen und so weiter, wird sie von China überwunden... Was ist die chinesische Aggression? Nun, sie findet nicht vor der Küste Kaliforniens statt. Es gibt Konfrontationen vor den Grenzen Chinas, aber die Hauptaggression Chinas ist seine Entwicklung, die nicht durch militärische Gewalt eingedämmt werden kann."


Wolff und Chomsky sind in der Lage, in nur 15 Minuten über den "Verlust Chinas", Putins Einmarsch in der Ukraine, die NATO und mehr zu sprechen!


Genießen Sie die Folge von letzter Woche und lesen Sie Chomskys neues Buch The Withdrawal Iraq, Libya, Afghanistan, and the Fragility of U.S. Power, das er zusammen mit Vijay Prashad geschrieben hat.



Und wie immer sind wir dankbar, ein so aktives und engagiertes Publikum bei uns zu haben. Helfen Sie uns dabei, indem Sie unsere Arbeit teilen oder sich über die vielen Möglichkeiten informieren, wie Sie für d@w spenden und uns helfen können, Diskussionen wie diese auf Economic Update zu veranstalten. Wie auch immer Sie uns unterstützen, wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe.



Der Rückzug

Irak, Libyen, Afghanistan und die Fragilität der US-Macht


Noam Chomsky Vijay Prashad


Mit einem Vorwort von Angela Y. Davis


Zwei unserer berühmtesten Intellektuellen setzen sich mit den ungewissen Folgen des amerikanischen Zusammenbruchs in Afghanistan auseinander


"Durch die Struktur eines zutiefst fesselnden Gesprächs zwischen zwei unserer wichtigsten zeitgenössischen öffentlichen Intellektuellen werden wir aufgefordert, der Unaufmerksamkeit der Medien gegenüber den katastrophalen Schäden an Leben, Land und Ressourcen in Afghanistan nach dem Abzug der USA und den Verbindungen zu den ebenso vermeidbaren und unnötigen Kriegen gegen den Irak und Libyen zu trotzen." -aus dem Vorwort von Angela Y. Davis


Seit dem Abzug der letzten amerikanischen Truppen aus Vietnam sind wir mit einem so plötzlichen Vakuum in unserer Außenpolitik konfrontiert - nicht nur in Bezug auf die Autorität, sondern auch in Bezug auf Erklärungen für das, was geschehen ist und was die Zukunft bringt.


Nur wenige Analytiker sind besser in der Lage, sich mit diesem Moment auseinanderzusetzen als Noam Chomsky und Vijay Prashad, Intellektuelle und Kritiker, deren Arbeit Generationen und Kontinente umspannt. Noam Chomsky, der von der New York Times Book Review als "die meistgelesene außenpolitische Stimme der Welt" bezeichnet wurde, ist die Leitfigur für Dissidenten in aller Welt. In The Withdrawal (Der Rückzug) schließt sich Chomsky mit dem renommierten Wissenschaftler Vijay Prashad zusammen - der "hilft, die leuchtenden Welten aufzudecken, die unter der offiziellen Geschichte und den dominanten Medien verborgen sind" (Eduardo Galeano) -, um den Wurzeln dieser beispiellosen Zeit der Gefahr und des Wandels auf den Grund zu gehen.


Chomsky und Prashad befragen die wichtigsten Wendepunkte in Amerikas Abwärtsspirale: vom desaströsen Irakkrieg über die gescheiterte Intervention in Libyen bis hin zum Abstieg ins Chaos in Afghanistan.


Während die letzten Momente der amerikanischen Macht in Afghanistan aus dem Blickfeld verschwinden, argumentiert dieses wichtige Buch, dass wir unsere Augen nicht von den Trümmern abwenden dürfen - und dass wir vor allem einen unsentimentalen Blick auf die neue Welt brauchen, die wir gemeinsam aufbauen müssen.



Lobende Worte

"Eine scharfe und gut informierte Verurteilung des US-Imperialismus."

-Publishers Weekly

"Dieses Buch verbindet Vijay Prashads profunde Kenntnis des globalen Südens mit Chomskys stets aufschlussreicher Analyse von Ereignissen, die nicht zum Allgemeinwissen gehören, und hilft uns so, die von der US-Propagandamaschine als 'Fakten' präsentierten Fakten zu entschlüsseln, die so oft zur Verpackung der imperialistischen, brutalen Kriege in vielen Ländern, darunter Irak und Afghanistan, benutzt wurden."

-Haifa Zangana, Autorin von Dreaming of Baghdad und Women on a Journey

"Eine Sammlung von aufschlussreichen geopolitischen Analysen."

-Kirkus Reviews

"Die Wahrheit ist wie die Sonne, man kann sie nicht mit zwei Fingern verdecken. The Withdrawal ist ein Bericht über die Fakten und Erzählungen, die oft manipuliert und versteckt werden ... ein Muss."

-Heela Najibullah, Autorin und Tochter des ehemaligen afghanischen Präsidenten Mohammad Najibullah







28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page