Ist Lukaschenko für die Flüchtlingskrise verantwortlich oder die Zerstörung der 9/11-Revanche-Krieg

Antiwar aus den USA: Das Pentagon fabriziert Krisen, die es nicht kontrollieren kann: Politiker der USA, Israels und die mit ihnen verbündeten Diktaturen schüren Instabilität am Golf und bereiten sogar offen einen Krieg gegen Iran vor. Auch an den Grenzen Russlands und Osteuropas schafft die US-Nato-Präsenz immer mehr Instabilität. Westliche Falken planen auch einen Regimewechsel in Weißrussland.


In COI #189 sprechen Kyle Anzalone und Connor Freeman - Autor am Libertarian Institute - über die zunehmenden Spannungen in Osteuropa und am Persischen Golf.


Kyle berichtet über die Flüchtlingskrise an der gemeinsamen Grenze zwischen Polen und Weißrussland. Washington und seine europäischen Verbündeten haben Minsk beschuldigt, die katastrophale humanitäre Lage zu "inszenieren". Die Flüchtlinge versuchen jedoch, Europa zu erreichen, indem sie aus Ländern wie Jemen, Irak und Syrien fliehen, die durch Amerikas Kriege nach 9/11 weitgehend zerstört wurden. Kyle analysiert die Nachrichten über die Misshandlung der Flüchtlinge. Er berichtet auch über die Vorbereitungen der Europäischen Union für neue Sanktionen gegen Belarus. Auch Polen kauft mehr amerikanische Waffen, darunter 300 gebrauchte MRAPs und 250 Abrams-Panzer.


Connor erläutert die Pläne der Falken für einen Regimewechsel in Minsk, einschließlich des Engagements der National Endowment for Democracy in Belarus.

Kyle berichtet weiter über die Eskalation in der Schwarzmeerregion. Die USA werfen Moskau eine massive Truppenaufstockung im Westen Russlands vor, die gegen die Ukraine gerichtet ist. Moskau bestreitet die Vorwürfe und verweist auf die zunehmende US/NATO-Präsenz in der Region als Quelle der Instabilität. Die NATO spielt die angebliche russische Bedrohung hoch und erklärt, sie stehe an der Seite der Ukraine. Eine deutsche Aufsichtsbehörde hat die Lizenz für Nord Stream 2 vorübergehend ausgesetzt, und Kiew drängt auf weitere US-Sanktionen, um die Pipeline zu blockieren.


Anschließend berichtet Connor über die neuesten Nachrichten zu den bald wieder aufgenommenen JCPOA-Gesprächen, einschließlich der potenziellen wirtschaftlichen Vorteile für den Iran, die sich aus einer deutlichen Lockerung der Sanktionen ergeben könnten. Connor argumentiert, dass die USA, Israel und die mit ihnen verbündeten Diktaturen am Golf Instabilität schüren und sogar offen einen Krieg vorbereiten.


übersetzt aus: Conflicts of Interest: The Pentagon Manufactures Crises It Cannot Control - Antiwar.com Blog

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen