Schwächung des westlichen Frontaufbaus gegen China: Indien verurteilt nicht das Vorgehen Russlands

Indiens Freundschaft mit Russland bedroht die Asien-Strategie des Westens

Europa und die USA sehen Indien als zentralen Partner im Indo-Pazifik-Raum – auch gegen China. Doch in der Ukrainekrise ist unklar, ob auf Neu-Delhi Verlass ist. Mathias Peer Bangkok Die Folgen der Ukrainekrise reichen weit über Europa hinaus: In Asien droht die Eskalation im Donbass einen Keil zwischen die westlichen Staaten und einen ihrer wichtigsten Partner zu treiben. Indien weigert sich vehement, das Vorgehen des russischen Präsidenten Wladimir Putin zu verurteilen. Damit stellt das Land die Indo-Pazifik-Strategie des Westens vor eine große Belastungsprobe. Sowohl die EU als auch die USA müssen sich fragen, ob auf die Regierung in Neu-Delhi wirklich Verlass ist.

Offensichtlich wurden die gravierenden Meinungsunterschiede zwischen dem Westen und Indien, das die Europäer und Amerikaner zuletzt als zentralen Mitstreiter in Asien sahen, in der Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats: Der Vertreter des indischen Außenministeriums drückte lediglich seine Besorgnis über die „Spannungen an der russisch-ukrainischen Grenze“ aus. Russlands Entscheidung, Truppen in die von Separatisten kontrollierten Gebiete Donezk und Luhansk zu entsenden, ließ er unerwähnt. Auch eine Forderung nach der territorialen Unversehrtheit der Ukraine war von ihm nicht zu hören. Japan und Australien bilden zusammen mit den USA und Indien den sicherheitspolitisch ausgerichteten Zusammenschluss Quad. Unter dessen Dach wollen die vier Mitglieder einen Gegenpol zu Chinas wachsendem Einfluss bilden. Indien pflegt enge Beziehung zu Russland Indiens Absage an ein gemeinsames Vorgehen mit dem Westen in der Ukrainekrise ist die Folge einer jahrzehntealten außenpolitischen Doktrin, nach der sich das Land aus internationalen Konflikten möglichst herauszuhalten versucht – und einer traditionell engen Beziehung mit Russland.

Besonders konkret wird die russisch-indische Partnerschaft in Rüstungsgeschäften. Deutlich mehr als die Hälfte der indischen Militärausrüstung stammt aus Russland.

Indiens Freundschaft mit Russland bedroht Asien-Strategie des Westens (handelsblatt.com)

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen