Globale Kriegsgefahr: Wer bedroht wen und warum? Positionen des Bundesausschusses Friedensratschlag



FJ_2022-1_Web.pdf (frieden-und-zukunft.de)

















zum Herunterladen:

FJ_2022-1_Web
.pdf
Download PDF • 805KB

Über uns

Seit 1994 treffen sich jährlich Anfang Dezember einige Hundert Friedensbewegte zu einem großen Kongress, dem friedenspolitischen Ratschlag, in Kassel.Die Teilnehmenden stehen für etwa 150 örtliche und regionale Friedensinitiativen sowie bundesweite Organisationen, die sich einer Politik für den Frieden verpflichtet sehen. Dabei erfolgt auch eine internationale Vernetzung mit Partnern aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien und den USA. Der Bundesausschuss Friedensratschlag mit Sitz in Kassel ist der personell offene deutschlandweite Zusammenschluss von friedenspolitisch engagierten Menschen. Er erarbeitet in regelmäßig stattfindenden Zusammenkünften seine aktuelle Politik: Frieden ohne Wenn und Aber, nichtmilitärische Lösungsvorschläge, Antifaschismus, Demokratie und solidarische internationale Zusammenarbeit. Das Fundament unserer Arbeit sind die zahlrei­chen lokalen Friedensgruppen und Initiativen. Die Arbeitsweise des Friedensratschlags ist offen und unbürokratisch und lädt zum Mitmachen ein. Das geschieht besonders im Rahmen von Aktionskonferenzen und aktuellen Stellungnahmen. Zu den Aufgaben des Bundesausschusses gehören:

  • Erarbeitung friedenspolitischer Initiativen nach aktuellen politischen Analysen

  • Organisation des jährlich stattfindenden friedenspolitischen Ratschlages

  • Vorbereitung von Aktionskonferenzen mit anderen Teilen der Friedensbewegung

  • bundesweite Unterstützung zu zentralen Terminen der Friedensbewegung, wie Großdemonstrationen, die jährlichen Ostermärsche und Veranstaltungen zum Antikriegstag / Weltfriedenstag


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen