top of page

Forderung nach Friedens-Nobelpreis für Julian Assange: Demo für Pressefreiheit an seinem Geburtstag

Kennedys Wahlkampfleiter: Assange würde sofort freikommen, wenn RFK Jr. gewinnt


Am 3. Juli fand am Postdamer Plattz in Berlin eine Kundgebung zum Geburtstag des Journalisten Julian Assange statt. Die Organisatoren betonten, welche Auswirkungen der Fall Assange auf die Pressefreiheit und die Menschenrechte hat.


Zu seinem 52. Geburtstag, seinem fünten im Belmarsh-Hochsicherheitsgefängnis machte ihm London ein besonderes Geschenk.

Der Gründer von WikiLeaks, der Mann der den Journalismus für immer revolutioniert hat – indem er einen sicheren Raum geschaffen hat, in dem die Menschen die Mächtigen zur Rechenschaft ziehen konnten – wurde diskreditiert, verfolgt und willkürlich inhaftiert, nur weil er Wahrheiten aufdeckte und unsere Freiheiten verteidigte.

Alles Gute zum Geburtstag, Julian. Wir werden weiter für dich kämpfen.

Kennedys Wahlkampfleiter: Assange würde sofort freikommen, wenn RFK Jr. gewinnt

Freigeschaltet am 04.07.2023 um 11:16 durch Sanjo Babić

Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk



RT-Moderator von "Going Underground", Afshin Rattansi, hat sich mit Robert F. Kennedys Wahlkampfleiter, Dennis Kucinich, über die Zukunft von Julian Assange unterhalten.

Weiter berichtet RT DE: "Der in London inhaftierte Journalist hat am Montag bereits zum fünften Mal seinen Geburtstag im Gefängnis verbracht und ihm droht nun endgültig, in die USA ausgeliefert zu werden. Im Falle einer Kennedy-Präsidentschaft würde Assange sofort begnadigt werden, wie Kucinich versicherte, denn was mit Assange passiere, wird als eine "der größten Ungerechtigkeiten gegen einen Wahrheitsverfechter in die Geschichtsbücher eingehen". Der Fall Assange verdeutliche, in welcher Schieflage sich die Welt befinde, dank einiger mächtiger Schachspieler, die davon profitieren würden, Völker gegeneinander aufzuhetzen und Krieg als Geschäft zu betreiben. "Dieser Wahnsinn muss aufhören. Und er wird aufhören, sollte Kennedy Präsident werden", so sein Wahlkampfleiter."


9 Ansichten0 Kommentare
bottom of page