top of page

Ex-Leiter UN-Palästinenserhilfswerks: „Es herrscht nackte Angst in GAZA, nirgends ist man sicher“

Menschen trinken inzwischen Meerwasser:

Radiointerview im Deutschlandfunk: Nur noch wenige Hilfskonvois erreichen die Menschen in Palästina. Der Treibstoffmangel erschwert zudem die Verteilung. Es fehlen Waffenruhen, in denen man sich sicher bewegen kann, sagt der Ex-Leiter des UN-Palästinenserhilfswerks, Matthias Schmale.


16 Ansichten0 Kommentare
bottom of page