Ex-General Kujat: EU eskaliert unverantwortlich in Kaliningrad - Friedensverhandlungen dringlich

Aktualisiert: 6. Juli

Ex-General Kujat: Die EU eskaliert unverantwortlich in Kaliningrad - dort geht es um Transit, nicht um Import und Export - Friedensverhandlungen sind dringlich und möglich - ich sehe keine Bemühungen, Eskalation zu einem großen Krieg und zu größerer Intensität zu verhindern; Entspannung ist dringlich. Wenn der Westen die Ukraine unterstützen würde, Donbass und die Krim zurückzuerobern, würde das ein langer Krieg sein und wäre sowieso nicht erfolgreich. Der Krieg muss jetzt so schnell wie möglich beendet werden. Und wenn Russland jetzt erklärt, dass es erreicht hat, was es will und sich damit zufrieden gibt und Friedensverhandlungen will, sollte man es tun.

General a. D. Kujat: Europa wankt am Rande des Abgrunds - ein Verhandlungsfrieden ist dringlich bevor der Konflikt zum großen Krieg eskaliert


Wir sind möglicherweise einer Situation wie in der Kubakrise näher als viele das für möglich halten. Mit dem Unterschied, dass das Epizentrum nicht in der Karibik, sondern in Europa läge. Es liegt also essenziell im europäischen Interesse, eine Entwicklung des Ukrainekrieges zu verhindern, die uns dieser Gefahr aussetzt. Immer häufiger betonen westliche Politiker unterdessen, dass die Waffenlieferungen „nicht nur der Verteidigung der Ukraine, sondern auch dem ukrainischen Sieg über Russland“ dienen sollen. Der amerikanische Verteidigungsminister Lloyd Austin erklärte sogar kürzlich, dass die Vereinigten Staaten „Russland so weit geschwächt sehen wollen, dass es die Dinge, die es beim Einmarsch in die Ukraine getan hat, nicht mehr tun kann“. Das ist eine bedeutsame Änderung des Schwerpunktes der amerikanischen Strategie im Ukrainekrieg. „Center of Gravity“ ist nicht mehr, die Ukraine in ihrem Abwehrkampf zu unterstützen, sondern Russland als geopolitischen Rivalen zu schwächen. Denn die Strategieänderung der Vereinigten Staaten – wenn es denn eine war – zeigt, dass die Hauptakteure in diesem Krieg nicht die Ukraine und Russland, sondern die Vereinigten Staaten und Russland sind. Seit Beginn des Krieges hat es zwischen den beiden Großmächten keine Verhandlungen gegeben. Der Krieg ist an die Stelle der Diplomatie getreten. Es ist Aufgabe der Politik und ein Gebot der Vernunft, das Leiden der Ukrainer und die Zerstörung des Landes zu beenden und das Entgleiten des Krieges in eine europäische Katastrophe zu verhindern.

https://www.internationale-friedensfabrik-wanfried.org/post/general-a-d-kujat-wanken-am-rande-des-abgrunds-beendigung-durch-verhandlungsfrieden-dringlich


66 Ansichten0 Kommentare