top of page

Im Angesicht der Eskalation eine Möglichkeit Hilflosigkeit zu überwinden: Unterschreiben

Hier unterschreiben:


Einen herzlichen Dank an Alice und Sahra für diese großartige Initiative!


Auch international findet diese Aktion viel Anerkennung bei Vertretern des Friedens, die in dieser Petition eine Hoffnung sehen, beim Zusammenschluss der Bevölkerungen in den westlichen Staaten für Waffenstillstand und Verhandlungsfrieden voranzukommen. Bitte alle Bekannten anregen, die Petition zu unterscheiben! Helfen wir zunächst das neue Ziel 500.000 zu erreichen und dann noch mehr! Die Ablehnung der NATO- und derzeitigen deutschen Eskalationspolitik durch viele, viele Menschen im Land kann dadurch deutlich werden, diese Politik verliert damit an Rechtfertigung. Nachdem alle Parteien und alle großen Organisationen und Medien für den Siegfrieden trommeln - trotz der zu erwartenden katastrophalen Folgen für die uns Menschen in Deutschland - bleibt uns noch der überparteiliche, parteiunabhängige direkte, basisdemokratische Zusammenschluss.


Um eine politische Mehrheit in Deutschland und international dafür ringen, die Weichen aus Richtung Eskalation in Richtung Frieden, Waffenstillstand und Verhandlungen umzustellen. (Erinnert sei an Gorbis Warnung: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben)


Er kommt mir dieser Aktion voran, und wir können alle sehen, wir sind mit unseren Ängsten und der Ablehnung des Wahnsinns nicht allein. Ein Gegenpol aus der Gesellschaft wird sichtbar, die Eskalierer können nicht mehr sagt, sie sprechen für die ganze Bevölkerung. Um diesen Gegenpol können sich dann die Kräfte sammeln, um die Weichen wieder in Richtung der Politik von Willy Brandt und Michael Gorbatschow zu stellen.

Dann aber brauchen wir mehr, einen Zusammenschluss in den Wahlkreisen, um dort politische Mehrheiten zu organisieren und ein anderes Verhalten von unseren jeweiligen Vertereter:innen im Bundestag einzufordern: Dein Einsatz für einen Waffenstillstand und einen Verhandlungsfrieden. Einen solchen Zusammenschluss regen wir an von der Internationalen FriedensFabrik Wanfried. Glichzeitig sollten wir uns international vernetzen, es gibt in allen Ländern Gegner der Eskalation und Länder wie Brasilien oder Mexico und Kolumbien die neutral sind und auch um den Frieden ringen. Wir müssen und sollten den möglichen, wenn nicht wahrscheinlichen Marsch in einen Weltkrieg stoppen. Auch für die Ukrainer wäre das das Beste.

Melde Dich, wenn du das mit aufbauen willst. info@internatiionale-friedensfabrik-wanfried.org. Unsere Homepage: internationale-friedensfabrik-wanfried.org

Wolfgang Lieberknecht


Hier unterschreiben:


Den Frieden gewinnen – nicht den Krieg! Beratung am kommenden So., 19.02., 11 Uhr, Frankfurt +Online

Diskussionsveranstaltung am Sonntag, 19.02.2023 in Frankfurt


Weltweit melden sich Menschen mit der Forderung nach Waffenstillstand und Verhandlungsfrieden angesichts der Gefahren für das Überleben zu Wort:













Interpretiert mal die Nachrichten zum Ukrainekrieg an Hand dieser im Ersten Weltkrieg analysierten Grundsätze der Kriegspropaganda. Ich meine, es hat sich nichts geändert und sie ist heute wieder wirksam, wie damals, trotz der Erfahrung der Weltkriege und ihrer Opfer.



106 Ansichten0 Kommentare
bottom of page