top of page

Kern des Antisemitismus: Juden werden kapitalistische Krisen & Ausbeutung in die Schuhe geschoben

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit? Die Französische Revolution ließ die europäischen Juden auf ein Ende der Diskriminierung hoffen. Doch bald schon brachten politische Bewegungen und pseudowissenschaftliche Strömungen neue Formen des Judenhasses hervor – und einen neuen Begriff: Antisemitismus. Im 19. Jahrhundert tauchten neue, politisch und rassistisch motivierte Formen des Hasses auf Menschen jüdischen Glaubens auf. Ein neuer Begriff wurde dafür geprägt: Antisemitismus. Vorgebliche Kritik am aufstrebenden Kapitalismus des industriellen Zeitalters, die auf falscher Personalisierung und der Leugnung komplexer ökonomischer Zusammenhänge beruhte, wurde zum Kern des modernen Antisemitismus. Das sogenannte Weltjudentum war geboren und wurde gerne auch in Karikaturen angesehener großer europäischer Tageszeitungen dargestellt. Die sogenannte Dreyfus-Affäre (1894), als der aus dem Elsass stammende Offizier Alfred Dreyfus als Spion für das Deutsche Reich beschuldigt und zur Verbannung auf die Teufelsinsel verurteilt wurde, beförderte die Karikatur in ein neues Zeitalter und verlagerte den Kampf gegen den Antisemitismus in die Politik. Dieser Kampf nahm eine neue Dimension an, als mitten in Paris auf dem Boulevard Saint-Michel der ukrainische General Symon Petljura von dem jüdischen Anarchisten Schlomo Schwartzbard erschossen wurde. Während des Ukrainischen Unabhängigkeitskrieges war es zu Judenpogromen gekommen, der Attentäter machte Petljura dafür verantwortlich. Autor und Regisseur Jonathan Hayoun ist M.A. in Politischer Kommunikation, jüdischen Wissenschaften und audiovisueller Produktion. Er war Präsident der UEJF (Union des Etudiants Juifs de France) und Regisseur des ARTE-Dokumentarfilms „Rettet Auschwitz!“ (2017). Dokureihe, Regie: Jonathan Hayoun und Judith Cohen Solal (F 2022, 52 Min) Hier geht es zur Playlist mit allen Folgen: • Eine Geschichte des Antisemitismus | ...

Transcript [Musik]0:09 Dämonisierung Stigmatisierung Vertreibung im Laufe von 5 Jahrhunderten0:16 hat die Judenfeindlichkeit auf drei Kontinenten eine neue Dimension0:23 erreicht Vorurteile Ideologien Verachtung das war im 17 und 18 Jahrer0:30 verankert und kam bereits zur Zeit der Kreuzzüge auf als die ritualmordlegende0:35 wieder auflebte all das war aber plötzlich0:43 [Musik] vergessen im Zuge der französischen Revolution erhalten die Juden des Landes0:50 erstmals alle Bürgerrechte die freiheitlichen Ideen aus Frankreich verbreiten sich in ganz0:56 Europa doch in einer von großen Veränderungen geprägten Zeit entstehen1:01 schon bald neue Formen des Antisemitismus dieses Mal sind sie rassistisch und politisch1:08 motiviert Antisemitismus tritt auf in Gesellschaften in der Krise oder im1:17 [Musik]1:28 Wandel die Französische Revolution läutet die1:34 Emanzipation der Juden ein den Christen gleichgestellt haben sie nun Zugang zu Universitäten und zu berufen die ihnen1:41 vorher verwehrt waren überall auf der Welt Gewehren mit Frankreich verbundene Länder den Juden die Gleichberechtigung1:48 Kanada z.B oder das Osmanische Reich auch in den meisten europäischen Staaten1:54 setzt sich die jüdische Emanzipation durch angefangen bei den Niederlanden dem kön kigreich Preußen und2:02 Großbritannien das Ende von Diskriminierung und verschwörungsmüthen ist zum Greifen2:09 nah die industrielle Revolution markiert den Übergang zur Neuzeit England nimmt2:15 dabei eine Vorreiterrolle ein mit dem Kohlebergbau der Erfindung der Dampfmaschine der Eisenbahn es ist eine2:22 Welt voller Möglichkeiten in der bestehende Strukturen aufgebrochen und Vermögen angehäuft werden die2:31 andel in den Stä steht eine Arbeiterklasse mit miserablen Lebensbedingungen Mitte des 192:38 Jahrhunderts nimmt die Judenfeindlichkeit neue Formen an sie passt sich der Zeit und ihren2:44 Veränderungen an die soziale Funktion des2:49 Antisemitismus bestand darin den Juden die Verantwortung für die Ausbeutung der2:55 Arbeiter zuzuschieben3:00 das war eine einfache Möglichkeit ein Feindbild zu definieren und zu3:08 verbreiten es gab Begegnungen die den Populismus nährten so müssen wir das3:18 nennen diese Begegnungen kamen einer verzweifelten ausgebeuteten Arbeiterschaft gelegen um ihr Schicksal3:26 zu erklären3:33 so wurden die Juden tragischerweise ins Zentrum der sozialistischen Kapitalismuskritik3:40 gestellt 1845 veröffentlicht der sozialistische Journalist alphon tousenel das Buch die3:48 Juden Könige der Epoche mit dem verachteten Namen des3:54 Juden bezeichne ich jeden Parasiten der von der Arbeit seines Nächsten lebt4:02 einige Juden waren z.B Bankers nicht viele aber es gab sie daher die4:07 Assoziation der Juden mit den Banken die wenigsten Juden waren4:13 vermögend aber in der Vorstellung der Menschen lebte der alte Mythus wieder4:19 auf die Verbindung von Juden Macht und Geld reicht zurück ins Mittelalter als4:26 viele Juden gezwungen wurden im Kreditgeschäft zu arbeiten 600 Jahre später in einem Europa im4:33 Umbruch ist daraus ein wirtschaftlich bedingter Antisemitismus geworden er beruht auf dem Stereotyp des4:39 kapitalistischen Juden und der verteuflung einer Bankiersfamilie der Familie4:45 Rotschild in Deutschland wird 1845 zum ersten Mal der Jude als4:51 Weltenherrscher karikiert eine der frühesten4:58 Darstellungen s die früheste die ich finden konnte zeigt meschel Rotschild5:04 mit einer Weltkarte an Stelle seines5:11 Bauchs die Karikatur zeigt wie er Revolutionen und Kriege schürt indem er5:16 nach rechts und links Geld verteilt das zeigt sich noch heute wo5:23 die Juden mit der Herrschaft des internationalen Kapitalismus assoziiert werden wie die5:28 Rotschild [Musik]5:34 die beginnende moderne ist auch das Zeitalter der5:41 Wissenschaft in der Philosophie und der Politik herrscht die Idee vor dass jede5:46 Aussage über das Individuum auf einer absoluten Wahrheit beruhen muss in diesem Zeitgeist entwickelt der5:54 Antisemitismus eine biologistische Theorie6:02 1853 verfasst der französische Diplomat Artur de gbin das erste Buch über die6:08 Frage der sogenannten menschlichen [Musik]6:15 Rassen gobin war der erste der einen neuen Mythos in den Vordergrund rückte6:21 nämlich den Mythos der Aria er ging davon aus dass es innerhalb der weißen Rasse eine wie soll ich sagen6:29 Art oder Unterrasse gab die besonders perfekt war nämlich die sogenannte6:34 arische Rasse für ur de gobin zählt die sogenannte6:41 schwarze Rasse zur untersten menschenkategorie auch die Juden seinen Angehörige einer Rasse die sich von den6:48 anderen unterscheide die sogenannte semitische Rasse sei der sogenannten weißen Rasse6:55 unterlegen rentheorien rechtfertigten die nicht der Juden da die Tatsache dass7:01 sie keine Christen waren immer mehr an Bedeutung verlor musste eine andere Erklärung gefunden werden der nächste7:07 cleverere schachzukies vielleicht sollten die Juden gar nicht konvertieren denn eine andere Rasse kann ja gar nicht7:13 werden wie wir der rassistische Antisemitismus7:20 verdrängt den religiösen Antijudaismus wenn auch nicht vollständig Mitte des 19 Jahrhunderts7:27 werden die Juden in westurop im Kirchenstaat von Papst Pius weiter7:33 [Musik] diskriminiert in Rom zwingt der Papst7:39 die Juden in einem drei Jahrhunderte zuvor errichteten Ghetto zu7:47 [Musik]7:58 leben verurteilte den Rationalismus und den Modernismus und setzte gegenüber den8:04 Juden die unnachgiebige Kirchenpolitik der letzten Jahrhunderte8:14 fort doch die Geschichte eines kleinen italienischen Jungen erschüttert die Jahrhunderte alte Autorität der Kirche8:23 Edgardo Mortara Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Bologna wird ohne Wissen seiner Eltern von christlichen8:29 Dienstmädchen der Familie getauft ein dominikanerper erfährt von8:37 der Taufe damit Edgardo im Schoß der Kirche bleibt beauftragt er die örtliche8:42 Polizei mit dessen Entführung das Kind wird in den Vatikan8:48 gebracht und unter den persönlichen Schutz von Papst Pius dem gestellt ein erbitterter Streit beginnt8:56 die jüdische Gemeinde von Bologna stellt sich hinter die Eltern und fordert die Freilassung des jungen ohne9:02 [Applaus] Erfolg der Fall erregt großes Aufsehen9:07 auch über die Grenzen der italienischen Staaten hinaus Kaiser Napoleon i dr und der9:14 amerikanische Präsident Abraham Lincoln üben scharfe Kritik am Vorgehen der9:21 Kurie der fallara war ein Wendepunkt es war eine Premiere in der9:27 Geschichte des christlichen Europas als für diesen jüdischen Jungen Partei ergriffen9:41 wurde die Art und Weise wie sich die Kirche dieses Kindes bemächtigt hatte9:46 über den Vorwand der zwangstaufe durch ein Dienstmädchen das ging vielen dann doch9:52 zu weit diegemeineempörungh zung der nationalen9:59 Organisation zum Schutz der Juden der Alliance Israelit universel Europa10:05 verändert sich der christliche Antijudaismus kann sich nun nicht mehr10:10 offen in den Gesellschaften [Musik] durchsetzen geschwächt durch die Mortara10:18 Affäre und die Volksbewegung für die Einheit Italiens wird der Kirchenstaat 1870 vom Königreich Italien annektiert10:27 alle Juden in diesem Gebiet bürerrechte im selben Jahr wird ihnen auch in den letzten deutschen10:33 Kleinstaaten die Gleichberechtigung gewährt die jüdische Emanzipation hat ganz Westeuropa10:42 erfasst der Emanzipationsprozess hatte aus Sicht der Antisemiten die negative10:48 Konsequenz dass Juden in der Gesellschaft nicht mehr sichtbar10:54 waren sie mussten keine Erkennungszeichen mehr tragen da sie nun Bürger waren wie alle11:01 anderen es ließ sich unmöglich sagen wer Jude war und wer11:06 nicht und so mussten Maßnahmen ergriffen werden um ihre Erkennbarkeit11:13 wiederherzustellen während es im mittelalterlichen Antijudaismus darum ging Juden von Christen zu unterscheiden11:20 berufen sich die Vertreter der Rassentheorien auf Pseudowissenschaften wie die kraniometrie oder die Anthropometrie11:28 also auf die Vermessung von Kopf und Körper dadurch wollen sie angebliche Rassen definieren und hierarchisch11:36 ordnen 1878 versucht der Brite Francis goldon der sich selbst als Anthropologe11:42 bezeichnet seine Rassenlehre zu beweisen durch das Übereinanderlegen von negativen entstehen Bilder die den11:49 jüdischen Typus zeigen sollen das bemerkenswerte anotogien ist11:59 nicht so sehr von den mittelalterlichen Darstellungen unterscheiden im Fokus steht das Profil die12:09 Nase doch diese Merkmale sind bei goldon nicht mehr mittelalterliche Folklore sie12:15 untermauern vielmhr den Anspruch der Wissenschaftlichkeit und damit der12:26 objektivitätem sie itis Rasse erfunden haben suchen die rassentheoretiker ein12:33 Schlagwort um sich selbst zu definieren in Berlin prägt 1879 der12:40 deutsche Journalist Wilhelm Mar den Begriff12:47 Antisemitismus ein eigentlich absurder Begriff wenn man ihn genau12:53 analysiert es gibt ja keinen Semitismus also zumindest wüsste ich nicht was Semitismus sein soll Antisemitismus13:00 eigentlich eine worterfindung die wenig Sinn macht die aber diesen Klang haben13:06 soll wissenschaftlich zu klingen er wurde sofort und innerhalb13:12 kürzester Zeit in allen europäischen Sprachen übernommen offensichtlich befriedigte13:18 der Begriff eine Nachfrage im zaristischen Russland wird13:23 der Begriff erstmals 1879 verwendet in der Tageszeitung13:29 emia zwei Jahre später gehört dieselbe Zeitung zu den ersten die das Attentat13:35 auf Kaiser Alexander den i den Juden anlassten was natürlich nicht13:40 stimmte eine beispiellose Welle der Gewalt rollt damals über das russische Reich in dem 80% aller Juden der Welt13:48 leben sie dürfen sich nicht frei bewegen sondern müssen in einem begrenzten Gebiet bleiben die meisten leben im13:55 ehemaligen Polen das von Russland annektiert wurde von Odessa ausgehend beginnen die14:02 Angriffe auf Juden und ihre Häuser die später als Pogrom bezeichnet werden und die sich im ganzen Reich14:18 ausbreitengrom bedeutet Verwüstung auf Russisch die Regierung rief zur Gewalt14:23 gegen Juden auf und als es zu Massenmorden kam sah sie zu und unternah14:34 1886 erscheint in Paris ein zweibändiges antisemitisches Werk la France ju wird14:41 über Nacht zum Bestseller la France war ein14:47 Riesenerfolg so etwas hatte es in Frankreich noch nie gegeben es wurde vielfach14:55 aufgelegt der Autor Eduard drum ist damals noch ein15:02 Unbekannter er war ein Genie des Bösen ein außergewöhnlicher Autor mit einer15:07 kraftvollen bösartigen ideologieumon war die Leitfigur des15:14 Antisemitismus er verkörperte gewissermaßen die Negation der republikanischen Idee er stellte diese15:21 Gesellschaft in Frage zu der er nicht gehörte zu der er aber vielleicht gerne gehört15:27 hätte war hat er hat das nicht Gicht im15:35 Leben und wie andere nach ihm stckte aus dieser Verbitterung eine Art schwarze15:41 Legende die unglaublich erfolgreich war bis zu15:48 [Musik] Seline dieser Antisemitismus zieht sich durch die französische Geschichte von15:55 188090 bis 1916:01 es sind immer dieselben Themen mit denselben Zielen denselben Formen der Ausgrenzung demselben16:07 Vokabular Juden sind Fremde die geldjuden Juden sind nur zu Gast in Frankreich sie gehören einem Volk auf16:14 der Durchreise an im Grunde geht es um die Ablehnung der jüdischen16:22 Integration sagte Frankreich ist dabei seine Seele zu verlieren es wird von innen heraus zerstört wir haben die16:29 Bildung aufgegeben wir opfern die nächste Generation und alles wegen der Juden wie konnte es s weit16:36 kommen und statt nach der Kette von Ursache und Wirkung zu suchen schoben sie es auf eine16:45 [Musik]16:51 Verschwörung 1894 entdeckt der französische Auslandsgeheimdienst dass ein Verräter17:00 einizier wird ohne Beweise verhaftet17:06 alfreduard ist der erste der die Nachricht veröffentlicht die Beweisführung in seiner Zeitung la libre17:13 Paro ist simpel Dreifuß muss schuldig sein weil er Jude17:19 ist über seine Zeitung n tglich die Verknüpfung von Verrat Staat17:25 Meritokratie und den Juden17:31 Schritt für Schritt baut er diesen Fall auf der im wi rufen Kant es gibt einen Verräter es gibt einen Juden im17:39 generalstaat das muss er sein für viele Zeitungen ist offenformulierte Antisemitismus ein17:46 Garant für eine breite Leserschaft geworden drumon hat das verstanden und hatte sich bereits in verschiedenen17:52 Publikationen zu Nutze gemacht während der dreifußffre bringt er eine neit18:01 die judenkikaturen18:06 verbreitet explizites Ziel war es ein Publikum zu gewinnen das er mit Texten18:12 nicht erreichen konnte die Karikatur hatte den Vorteil dass sie leichter zugänglich war und sie18:19 erlaubte Verdichtungen und Vereinfachungen auch wenn er bereits in18:25 der christlichen Malerei vorkam Typus von diesen zeitungsillustratoren geschaffen so z.B18:33 die semitischen Züge die Dreifuß zugeschrieben wurden und gar nicht besaß das heutige negative Bild des Juden geht18:40 zurück auf die Illustratoren des ausgehenden 1918:45 [Musik] Jahrhunderts während der dreifußaffäre18:52 Drang der Antisemitismus in jede Pore der französischen Gesellschaft niemand nahm Anstoß daran19:00 er zeigte sich auf Spielkarten Kinderspielzeug im täglichen19:05 Leben alle Bereiche der Gesellschaft waren davon19:11 [Musik] betroffen Antisemitismus war ein rühmlicher Begriff wie ein19:18 Aushängeschild Antisemit war kein Schimpfwort wie heute sondern ein Anspruch ich bin19:27 Antisemit ganz Europa führen politische Parteien antisemitisch gefärbte19:35 Kampagnen in Wien geht der Führer der Deutschnationalen Bewegung Georg von schönerer mit einem Stock spazieren19:43 dessen Knauf einen karikierten judenkopf zeigt doch ein anderer antisemitischer19:49 Politiker Karl Lueger gewinnt 1895 die Gemeinderatswahlen in19:57 Wien Stefan Zweig der Anfang des Jahrhunderts in der österreichischen Hauptstadt20:03 studiert analysiert später den Einfluss des Bürgermeisters auf Adolf Hitler Karl20:09 Lueger ist auch in einem anderen Sinne sein Vorbild gewesen indem er Hitler die Handlichkeit der antisemitischen parole20:16 lehrte die einen Gegner optisch zeigte nach luigas Wahl notiert der jüdische20:23 Journalist Theodor Herzel besorgt die Stimmung ist eine verzwe unter den Juden20:29 alle Mandate fielen den Antisemiten zu vor dem Wahllokal sah ich mir den Hass20:35 und den Zorn aus der Nähe an plötzlich kam dr ler auf dem Platz neben mir sagte20:41 einer in stillem Ton das ist unser Führer da wurde ihnen20:48 klar seit ihrer Emanzipation waren die Juden davon ausgegangen dass die Bürgerrechte die ihnen gewährt worden20:56 waren diechte des Volkes wobei die Frauen damals davon21:01 ausgeschlossen waren diese Rechte eine Garantie für21:07 ihre Integration sein und die Wahl in Wien die Wahl von karler war wie ein21:13 wegruf achtung die Demokratie kann auch dazu führen dass jemand an die Macht21:18 gelangt der die Integration der Juden und anderer Minderheiten nicht fördern21:25 wird sondern im Gegenteil mit der Legitimation des Volkes gegen die Juden21:31 Vorgehen wird als pariskorrespondent für eine21:38 Wiener Zeitung berichtet Herzel über den Prozess und die Degradierung von21:44 Dreifuß wenn ein so fortschrittliches Volk diesen Weg einschlägt was können21:49 wir dann von anderen Völkern erhoffen die nicht mal das Niveau Frankreichs von vor 100 Jahren21:55 erreichen hier der dort der dreuß es gab offenbar ein Problem für22:01 das eine Lösung gefunden werden [Musik] musste Theodor herzels Lösung heißt22:08 Zionismus D Jahre nach Alfred Dreifuß Verurteilung organisiert der Journalist22:14 in Basel den ersten zionistischen Weltkongress mit dem Ziel eine Heimstätte des jüdischen Volkes zu22:20 gründen gleichzeitig wird die dreifußaffäre zu einem internationalen Ereignis eine der ersten Wochenschauen22:27 der Geschichte enteht während des Revisionsverfahrens eine Londoner22:33 Produktionsfirma schafft einen kinetografen nach Frankreich den Vorläufer der22:40 Filmkamera die Welt verfolgt gespannt das Schicksal eines jüdischen Hauptmanns22:45 um Unruhen und Menschenansammlungen zu vermeiden findet der zweite Prozess fernab von Paris in renn22:53 statt Frankreich das Land der Menschenrechte zerft zwei23:06 Lager der Fall Dreifuß war nur in Frankreich möglich den nur dort konnte23:11 ein Jude in den Generalstab der Armee aufsteigen das war vor den 1940er 50er23:17 Jahren in keinem anderen Land der Welt möglich auch nicht in den USA oder in23:24 Großbritannien darin lag also die Besonderheit dieses antisemitism der gleichzeitig die Werte der23:30 französischen Revolution ablehnte weltweit wird die Affäre zum23:36 Schauplatz der Auseinandersetzung zwischen den Vertretern des modernen Antisemitismus und ihren Gegnern den23:42 sogenannten drei fusarden deren Zahl wächst als die Literaturzeitschrift lauror am 13 januar23:49 1898 einen Text von Emil Solar abdrucktuse ich klage23:55 an es ist ein Verbrechen das einfach vol zu vergiften indem man sich hinter dem schändlichen Antisemitismus verschanzt24:02 an diesem stirbt das Frankreich der Menschenrechte wenn es nicht davon geheilt wird am Tag nach Erscheinen von Solars24:10 Manifest versammeln sich die Pariser Künstler vor dem M es kommt zu24:22 Ausschreitungen in der antisemitischen Mobilisierung des jahrhundt war eura24:28 einzigartig die antisemitischen Erscheinungsformen in Deutschland erreichten damals nie diesen24:38 Extremismus am 17 märz 1898 schreibt ein Informant der Pariser24:44 Polizei es wird böse enden die Unruhe im Volk wächst täglich24:51 sodass ein regelrechter Aufstand gegen die Juden zu befürchten steht24:58 über das gesamte Jahr 1898 werden Polizisten verletzt während25:04 sie jüdische Geschäfte und Gotteshäuser schützen doch trotz der Ausschreitungen wird in der Zeit der dreifußprozesse25:11 kein einziger Jude getötet es ist das einzige Beispiel25:19 jedenfalls in dieser Zeit und das ist den Juden aus den östlichen Ländern in Erinnerung geblieben bei dem ein Staat25:26 seine jüdischen Einwohner teigt wenn auch mit einiger Mühe es hat zwar gedauert aber 190625:34 erklärte das Berufungsgericht Dreifuß für25:47 unschuldig die Nachricht von Dreifuß Freilassung geht um die Welt gefeiert wird auch in den steln den25:55 jüdischen Siedlungen in der Ukraine Litauen und Russland in denen die Menschen von einem Leben träumen ohne26:01 willkürliche Pogrome wie dem in kishinov dre Jahre zuvor am 6 februar 1903 berichtet eine26:10 Zeitung über den Mord an einem christlichen Kind und deutet an Juden26:15 hätten das Kind getötet um sein Blut zu verwenden die Leser wissen vermutlich nicht dass dieser ritualmordvorwurf auf26:23 eine Legende zurückgeht die 2000 Jahre zuvor in Alexandria entstanden ist eine26:29 Legende die im mittelalterlichen England wiederbelebt wurde und die jetzt in kishinov das erste progrom des 2026:37 Jahrhunderts auslöst das progrom von kishinov sorgte international für Schlagzeilen die26:43 gesamte Weltpresse berichtete darüber es waren Fotografen vor Ort die26:49 Bilder gingen um die ganze Welt das Schicksal der Juden im zaristischen Russland wurde zu einem politischen26:54 Thema in den USA und anderen Ländern am Tag nach dem Pogrom reist der27:02 jüdische Dichter chim Nachman bialik nach kishinov und spricht dort mit Überlebenden später schreibt er darüber27:09 ein Gedicht auf Hebräisch singt mit heiserer Stimme oh27:16 bettelnde Sänger bittet um Almosen überall unter den hohen fremden Fenstern27:21 wie geprügelte Hunde oder Leibeigene den Herren27:32 er kritisiert die traditionelle Reaktion der jüdischen Gemeinschaft inem er27:39 sagt was wollt ihr jetzt tun der Welt euer Leid klagen und hier27:47 benutztte das jidische Wort schnorren und ein bisschen internationales mitleidchnorren wie ihr27:53 es immer getan habt nein es gibt nichts mehr zu28:02 hoffen wacht endlich auf und macht euch auf den28:10 Weg das Maß ist voll flie Mensch flieh für28:22 immer dieser Teil des Gedichts war eine Art Revolution28:29 einer der seltenen Momente in der Geschichte der Weltliteratur in dem ein28:35 Text Menschen dazu bewegt hat ihre Gepflogenheiten ihr Verhalten und ihre28:41 Überzeugungen zu [Musik] ändern hundertausende immigrieren aus28:49 dem zahenreich in Länder in denen Juden gleiche Rechte haben und nicht mehr diskriminiert werden sie gehen nach28:56 Frankreich England aber vor allem in die [Musik]29:08 USA eine Minderheit entscheidet sich für das osmanisch besetzte Palästina so wie29:14 Heim bialik ihr Ziel ist die Errichtung eines unabhängigen jüdischen Staats als29:20 einzig möglicher Antwort auf den Antisemitismus sie planen die Gründung29:26 einer he Stätte für das jüdische Volk Theodor herzels29:35 Traum andere bleiben in Russland und ziehen sich noch mehr auf das Leben in der Gemeinschaft zurück sie sind davon29:42 überzeugt dass das Heil allein in der religiösen Praxis29:51 liegt viele sehen das Problem im zarentum nicht in Russland sie29:56 engagieren sich im revolutionären Widerstand 1917 während des Ersten30:04 Weltkriegs zerbricht das zarenregim und die Arbeiterbewegung kommt an die30:11 Macht am Ende eines mehrjährigen Bürgerkriegs wird die Sowjetunion30:17 [Musik] gegründet für die Unterdrückten Juden die vom bürgerlichen Leben30:22 ausgeschlossen waren erwies sich die Gründung der Sowjetunion als ein unverhoffter30:33 SSR war alles aber nicht antisemitisch sie hat als eres Regime der Welt antisemtism30:56 unterellt31:04 es war der große Traum aus mischen zwischen den Ethnien ein sowjetisches Volk zu31:11 erschaffen für die Juden bedeutete das eine ungeheure Befreiung und31:16 Emanzipation diese Generation erstickte ja förmlich in der Welt des31:24 stättels hier gelang ihnen ein sehr viel schnellerer sozialer Aufstieg als beispielsweise in Frankreich bei allem31:31 Respekt für die Französische Revolution in der Sowjetunion schafften31:36 es Juden innerhalb von 20 Jahren bis in die höchsten31:43 staatsäter dass auch Juden unter den bolschewiiken sind kommt den konterrevolutionären Strömungen gelegen31:50 sie schüren den Antisemitismus in der russischen Bevölkerung um ihn für ihre Zwecke zu nutzen31:59 unter den konterrevolutionären ist auch Alfred Rosenberg trotz des Namens kein32:04 Jude er hat die Revolution als Student in Moskau miterlebt nach zi Jahren32:10 Bürgerkrieg flieht er aus Russland alfred Rosenberg kam 1919 nach32:18 Deutschland er hatte die bolschwistische Revolution miterlebt und war entsetzt dass in der neuen russischen Regierung32:24 auch viele Juden waren32:30 der berühmteste war natürlich Trotzki aber auch Lenin wurde als Jude32:35 diamiert Rosenberg sah im bolschwiismus ein Werkzeug des Judentums Sowi zuvor32:41 das Freimaurertum ein neues politisches32:46 Werkzeug Rosenberg speist seine Verschwörungstheorie aus einem pampflet32:51 das 20 Jahre zuvor 1903 von der Polizei des zahen verfasst en sein soll die32:58 Protokolle der Weisen von Zion fiktive Berichte über ein jüdisches Komplott zur33:04 Übernahme der Weltherrschaft in Russland hat das Buch wenig Beachtung gefunden doch in33:10 Deutschland bringt alfred Rosenberg die Protokolle der Weisen von Zion groß33:16 heraus Rosenberg selber beteiligt sich daran zunächst auch mit einem Art mit33:23 einer Art Kommentar zu diesen Protokollen und damit der Verbreitung33:28 dieser Hetzschrift und er versucht zu zeigen dass diese jüdische Weltverschwörung von33:34 der diese sogenannten Protokolle berichten dass diese jüdische Weltverschwörung eben auch in33:40 Deutschland der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg vorhanden33:46 sei den deutschen Nationalisten kam diese Verschwörungstheorie wie gerufen33:51 hier steht es schwarz auf weiß und Rosenberg begann sich aus33:58 seinen Deutungen der jüngsten Geschichte eine Erklärung zu stricken für die Niederlage und Demütigung34:04 Deutschlands für die Zerstörung der Throne der romanovs und der34:09 Habsburger in diesem Krieg waren drei Reiche34:15 untergegangen er schrieb einen langen Kommentar zu den Protokollen mit dem Tenor hinter alldem steckt die jüdische34:25 Weltverschwörung das Buch ist ein Riesenerfolg 1920 schreibt Rosenberg als34:32 die Protokolle auf Deutsch erschienen erregten sie sofort ungeheures Aufsehen Millionen fanden in ihnen plötzlich die34:39 Deutung vieler sonst unerklärlicher Erscheinungen der34:45 Gegenwart seine Aktivitäten werden von der Polizei überwacht im Bericht eines34:51 Informanten heißt es Rosenberg verstärkt seine Bemühungen die Protokolle der Weisen von34:57 unter rechtsextremen Antisemiten bekannt zu machen und dieses Bild wurde dann sehr35:04 bald von den verschiedenen in München beheimateten rechtsradikalen35:12 Gruppierungen adoptiert von denen eine die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei werden35:18 sollte in München scheß auf den deutschen Kriegsveteranen Adolf35:25 Hitler [Musik] Adolf Hitler ist damals einer von vielen35:31 rechtsradikalen Agitatoren infiziert von dem in Deutschland inzwischen fest verankerten35:37 rassenantisemitismus schreibt er über die Protokolle an dem Tag an dem dieses Werk35:43 zur nachtischlektüre eines Volkes geworden ist kann die jüdische Gefahr als gebannt betrachtet werden35:50 1921 wird Hitler Vorsitzender der frisch gegründeten NSDAP und zum Führer im35:56 Kampf gegen eine angeblich sowohl kapitalistische wie revolutionär bolschwiistische jüdische36:03 Bedrohung er nahm den ganzen biologischen rassistischen Diskurs und verbob ihn mit der36:11 Verschwörungstheorie Hitler erschuf im Grunde dieses monsterartige Wesen namens Jude als einen Organismus der sich aus36:20 allen Juden zusammensetzt der Jude wolle um jeden36:28 Preis an die Macht ob mit Hilfe des bolschwiismus des Kapitalismus oder36:35 einer traditionellen Gesellschaft das sei dem Juden egal hauptsache er komme36:40 an die Macht das ist natürlich eine bemerkenswerte Entwicklung in der36:46 Geschichte des Antisemitismus die Definition wer ein36:51 Jude ist ist nicht einfach ist es eine Nation oder eine37:00 Religion Juden müssen nicht in Israel leben um Jude zu sein sie müssen dafür37:06 nicht Hebräisch sprechen sie müssen nicht in einer jüdischen Gemeinde leben37:11 noch nicht mal an Gott glauben oder religiös37:18 sein das bedeutet die Definition liefern die Antisemiten37:23 selbst und die Juden sind ein Objekt auf mögliche projizieren lässt um Ihnen ein37:29 Beispiel zu geben was bitte haben trot und Rotschild37:35 gemeinsam sie können sich nicht mal unterhalten jeder hat seine eigene37:42 Weltanschauung doch diese Fiktion der Protokolle der Weisen von Zion beherrscht die37:48 Welt diese Projektion auf die Juden ist die Quelle des37:55 Antisemitismus Anfang der 1920er Jahre ist die NSDAP38:02 noch eine Splitterpartei eine von vielen Bewegungen die versuchen die junge Weimarer Republik zu destabilisieren es38:09 kommt zu mehreren Putschversuchen und Mordanschlägen 1922 ist Außenminister38:15 Walter ratenau der erste Jude mit einem Ministeramt Lieblingsziel antisemitischer reden am Samstag38:23 Vormittag den 24 Juni 19 wird er von Rechtsextremen Aktivisten38:29 ermordet es folgt eine großangelegte Polizeiaktion die Täter und einige ihrer38:35 Helfershelfer werden verhaftet und die meisten nationalistischen Organisationen ausgeschaltet das Volk verurteilt die38:42 antisemitische Tat nach ratenusermordung kam es in ganz Deutschland zu riesigen Demonstrationen38:50 mit ein Million Demonstranten allein in Berlin das war38:55 beispiellos und es war sehr beruhigend zeigte es doch dass die extreme Rechte nur eine Minderheit war die von der39:02 Masse abgelehnt wurde und trotzdem darf man sich davon nicht Irre leiten lassen39:07 natürlich gab es die Gegner des Antisemitismus ähm aber es gab eine große Masse die39:14 auch diesen Rat ratenord gut geheißen hat äh die die Mörder von ratenau39:21 entschuldigt hat als Patrioten und ich glaube das ist für mich persönlich ist39:26 das wirklich ähm das entscheidende das bereits in den frühen 20er Jahren äh in vor allem in39:34 Orten wie in München aber eben auch Wien aber auch in Berlin äh das39:39 Thema Juden und Antisemitismus so präsent war39:45 äh und zwar von verschiedenen Seiten beleuchtet wurde dass man dem eigentlich nicht ausweichen konnte obwohl die Juden39:52 nur 1% der deutschen Bevölkerung bildeten [Musik]40:02 überall in Europa versuchen die Menschen sich gegen judenfeindliche Hetze zu wappnen der Kampf erreicht auch den40:11 Kultursektor in Wien ist der Roman die Stadt ohne Juden eine Satire gegen den40:17 Antisemitismus ein Verkaufsschlager die Geschichte wird sogar40:23 [Musik] verfilmtin treibt der Bürgermeister von Utopia alias Wien die Juden aus seiner40:32 [Musik]40:44 Stadt es bricht jedoch eine Wirtschaftskrise aus und die Verantwortlichen suchen nach den40:50 üblichen Sündenböcken die sind aber nicht mehr da schließlich wird die40:55 Regierung abgesetzt und die Juden dürfen41:00 zurückkommen letztlich muss man dazu sagen während es in dem Buch ein Happy End gab und in dem41:08 Film und die Juden zurückgeholt werden gab es für den Autor den Hugo bettauer kein Happyend er wurde schon41:16 1925 ermordet in Wien ermordet von einem rechtsradikalen also noch lange vor dem41:23 Beginn der nationalsozialistischen Herrschaft in Frankreich eskaliert der seit der41:29 dreifußaffäre schwehende Konflikt 1927 erkennt der gebürtige Russe Samuel41:36 Schwarzbart in einem Pariser Restaurant den ehemaligen ukrainischen Präsidenten Simon41:42 petlura ihn macht er für die Pogrome und das Massaker an seiner Familie41:47 verantwortlich schwarzb hte seinen Revolver und wartete am Ausgang als der Mann das Restaurant verließ sprach er41:53 ihn an sind Sie Simon petur doch der Mann ging weiter Schwarzbart folgte ihm und erschoss42:07 ihn bei schwarzbarts Prozess nutzt sein Anwalt HRI Tores den Gerichtssaal für42:13 ein öffentliches pldoyer gegen die42:23 Judenverfolgung 19 laisse la place schz raison quand42:31 aprèsavoir il lui a dit j'ai Assassin assassinoui par que que42:39 le c'est la dém deassassin dans procè42:47 allezjoindre je non seulement la plus grand Tradition français mais qui42:53 mieuxtin charntin43:09 signé am Ende des Prozesses wird Schwarzbart43:15 freigesprochen die Geschichte des Antisemitismus ist untrennbar mit der des Kampfs gegen ih43:23 verbunden es ist ja nicht die eine Geschichte schreibt und die andere völlig passiv43:31 bleibt auch wenn viele von ihnen ausgelöscht wurden haben die Juden immer versucht ihre Würde zu bewahren und das43:39 was ihnen angetan wurde zu [Musik]43:47 verhindern nach dem schwarzbadprozess Gründen Zeugen der Verhandlung die lika43:52 die internationale Liga gegen Antisemitismus43:58 [Musik] die lik wurde in Frankreich zum zentralen Organ im Kampf gegen den44:04 Antisemitismus sie organisierte Demonstrationen und hielt Versammlungen44:09 ab Juden und Nichtjuden kämpften gemeinsam gegen die Verfolgung der Juden und gegen jede Form der44:17 Diskriminierung in den 1920er Jahren wurde auch in Deutschland gegen Antisemitismus44:25 demonstriert verteid wie soll man sich gegen den Antisemitismus verteidigen und wie kann man sich gegen den44:30 Antisemitismus verteidigen zunächst wollten sich natürlich die Juden selbst verteidigen Bemühungen44:37 selbst auf kollektiver Ebene dem Antisemitismus zu44:42 entgegnen 1930 war der Antisemitismus noch unbedeutend bei den Wahlen 192844:49 holten die Nationalsozialisten lediglich 2,8%. das Europa von 1930 war den Juden44:56 freundlich gesinnt wenn Sie so wollen und schon drei Jahre später ist es damit45:06 vorbei am 30 januar 1933 kommt Hitler an die45:13 Macht der Philosoph Walter Benjamin verlässt Berlin mit den Worten zumindest45:19 kann ich gewiss sein keinem Impuls der Panik gefolgt zu sein Albert Einstein erklärt auf sein45:26 die USA der Wahnsinn der Massen hat gesiegt Einstein wird nie wieder45:34 deutschen Boden betreten der Sieg einer antisemitischen45:40 Partei in Deutschland erschütterte das jüdische Bewusstsein der ganzen45:46 Welt warum der Antisemitismus in Russland und Polen war alltäglich geworden auch45:54 diech antisemitischen Staat gegeben noch nie war der Antisemitismus46:00 staatlich verordnet gewesen hier schreibt sich ein Land den Antisemitismus auf die fahen ohne einen46:06 Hel daraus zu46:11 machen im September 1935 findet in Nürnberg zum fünften Mal46:17 der Reichsparteitag der NSDAP Stadt um 20 Uhr kommt der Reichstag zu46:24 einer Sondersitzung zusammen Hitler verlangt die Verabschiedung der sogenannten46:30 Rassengesetze die Nürnberger Gesetze war natürlich ein entscheidender46:37 Bruch sehr viele Gesetze bereits gab die Juden aus den verschiedensten Bereichen46:42 der deutschen Gesellschaft ausgrenzten sozusagen aus der Volksgemeinschaft ausschlossen und nun46:48 haben die Nürnberger Gesetze diesen Ausschluss besiegelt indem sie sie auch offiziell zu Bürgern zweiter Klasse46:55 stempelten die Nürnberger Rassengesetze verleihen dem Antisemitismus in nazdeutschland47:02 eine vermeintliche Legitimität für die nichtjüdische deutsche Gesellschaft47:08 Mehrheitsgesellschaft bedeuteten die Nürnberger Gesetze nun auch einschneidende Veränderungen also47:16 jetzt konnte bestraft werden wer z.B äh als47:21 in einem jüdischen Haushalt arbeitete jetzt konnte natürlich jede sexuelle47:28 Zusammenkunft von Juden und Nichtjuden bestraft werden [Musik]47:35 nicht die neue antijüdische Politik der Nationalsozialisten wird von einer47:41 verstärkten Propaganda [Musik]47:54 begleitet die Nationalsozialisten haben verschiedene Facetten von48:00 Judenfeindlichkeit aufgegriffen und miteinander48:08 vermischt sie gründeten ihre eigenen Denkfabriken und Forschungseinrichtungen die sich mit48:14 Theologie befassten und z.B frühchristliche Debatten über die Juden48:24 heranzogen sie legten Schriften aus der Renaissance48:29 und dem alten Ägypten über die Juden neu auf so wollten sie eine Art Denktradition herstellen und sich selbst48:37 als fortschreiber einer sehr alten und wahren Sicht auf das Judentum48:44 behaupten die Nazis bedienten sich dieser alten Rhetorik offensichtlich kannten sie die antijüdische Kunst des48:50 Mittelalters denn sie übernahmen sowohl das Erkennungszeichen als auch die Anis Karikatur aus dem Mittelalter und doch48:58 gibt es Unterschiede schon im 13 jahrhundert49:05 müssen die Juden in Europa ein Kennzeichen tragen einen gelben Ring49:10 gelb gilt damals als Farbe des Teufels die Nationalsozialisten49:16 übernehmen dieses Prinzip und wählen den Davidstern der den Schild des Königs von49:21 Judäa symbolisiert zur Stigmatisierung der Juden49:26 [Musik]49:34 sie verwendeten jüdisch als Schimpfwort für jede kulturelle Praxis die sie ablehnten wie bei der Ausstellung49:41 entartete49:46 Kunst im Juni 1977 lässt das Deutsche Reich tausende49:52 Werke moderner Kunst als entartet beschlagn Namen eine Auswahl wird in49:58 München als gefährliche Produktion jüdischer Künstler50:07 ausgestellt von den als entartet bezeichneten Künstlern waren weniger als 5%50:15 Juden die Deutschen haben vielleicht systematischer als alle anderen Judenfeindlichkeit als kritischen50:20 Diskurs verwendet und auf jeden Aspekt der modernen Gesellschaft übertragen50:30 jede Fakultät einer deutschen Universität konnte danach beurteilt werden ob sie zu jüdisch war oder rein50:41 Deutsch am 9 November 1938 inszeniert die Naziführung die50:49 Reichspogromnacht angeblich als Rache für die Ermordung des NS Diplomaten vom Rat in der Pariser Botschaft werden50:56 tausende jüdische Geschäfte zerstört und hunderte Synagogen in Brand gesteckt51:02 viele Menschen sterben 30 000 Juden werden in Konzentrationslagern51:07 inhaftiert weder die Justiz noch die Armee oder die Kirche protestieren offiziell gegen diesen51:17 Gewaltausbruch etwas ist besonders perfide am Antisemitismus sämtliche Abwehrmaßnahmen51:23 funktionieren nur bis zu ein gesen51:30 sobald der Antisemitismus dieses Niveau übersteigt bricht alles zusammen Freunde bleiben zu Hause oder51:36 wechseln die Seiten verstehen sie und plötzlich sind die Juden51:44 allein 1938 in Berlin sieben Juden spazieren die Straße entlang da kommen51:50 ih zwei deutsche entgen sagt einer der judenst uns die Seite wechseln sie sind51:56 zu zweit und wir sind52:07 allein was bringt einen dazu eine Autorität anzuerkennen die einem willkürliche Verhaltensweisen52:15 vorschreibt wie erklärt sich dieser heute heißt es virale Hass auf eine52:20 Gruppe die in der Regel keine sehr große Bevölkerungsgruppe ist52:29 was passiert da wie wird das was bisher das Vorrecht einiger weniger war52:34 schließlich zum Vorrecht viel Freud hat sich damit52:39 auseinandergesetzt denn dieses Phänomen verlangt eindeutig eine52:46 Erklärung am 4 juni 1938 vi Monate nach dem Anschluss52:51 Österreichs kann Siegmund Freud aus Wien igrieren52:57 in seinem Londoner Exil bittet ihn der Journalist Arthur Köstler um eine Stellungnahme zum Antisemitismus der53:07 Nazis wissen Sie sie haben nur die aufgestaute Aggression in unserer53:12 Zivilisation entfesselt der Antisemitismus ist ein53:18 wiederkehrendes Thema bei Freud er hat darunter gelitten hat damit gelebt er53:23 sagte ich mich frühzeitig damit vertraut gemacht von der Mehrheit geächtet zu53:36 werden Freud zufolge hassen die Menschen viel mehr das was ihnen ähnlich ist als53:41 das was ihnen fremd ist denn nur was mir ähnlich ist bedroht53:48 mich dieses Bild von mir im Spiegel das bin ich und gleichzeitig ist es ein anderer und dies andere bedoht mich ums53:55 mehr je ähnlicher mir ist zwischen54:01 1933 und 1939 gelingt der Hälfte der 600.00054:06 deutschen Juden die Ausreise obwohl die westlichen Länder sie nur zögernd aufnehmen Schiffe irren über die Meere54:14 manchmal ohne einen sicheren Hafen zu finden die Passagiere der SA Louis die54:20 weder in Kuba noch in den USA an Land gehen dürfen erlangen traurige Berühmtheit54:25 sie sind gezwungen nach Europa54:32 zurückzukehren im Mai 1938 lebten etwa 252 000 Juden in54:38 Deutschland und vielleicht 150.000 in Österreich das waren 400 000 Juden die54:45 alle irgendwie weg wollten und das Regime wollte dass sie54:54 gehen in und außerhalb Europas gelingen sollte die Völker noch einmal in einen55:00 Weltkrieg zu stürzen dann wird das Ergebnis nicht dieisierung der Erde und55:06 damit das S des Judentum sein sondern die Vernichtung der jüdischen Rasse in55:12 [Musik]55:19 Europa mit Kriegsausbruch und dem Vormarsch der Wehrmacht in Europa und55:25 werden die Juden erfasst und [Musik]55:34 enteignet schon bald nimmt der Plan sie zu ermorden Gestalt an alle ohne55:40 Ausnahme Kinder wie Greise nicht nur im Reichsgebiet sondern in ganz55:48 Europa innerhalb von 6 Jahren wurde ein Drittel unseres Volkes ausgelöscht 655:53 Millionen Juden nicht aus ideologischen oder religiösen Gründen nicht aus territorialen oder aus56:00 wirtschaftlichen56:05 Interessen in ihren Augen waren wir Mikroben die es auszurotten galt der56:15 [Musik]56:23 mikrob56:46 hitler hat die Lebenden Quellen des europäischen Judentums systematisch56:53 umgebracht jetzt ist es eine tote56:59 Welt traurig aber wah57:09 [Musik]57:23 das

4 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page