top of page

Die US-Regierung spielt sich als globaler Diktator des Todes auf und verhindert die Durchsetzung eines Waffenstillstandes durch die Weltorganisation, für den fast alle Staaten eintreten!

HAMAS BEZEICHNET UN-RESOLUTION ALS "UNZUREICHENDEN SCHRITT", UM HILFE NACH GAZA ZU BRINGEN

Die Hamas hat am Freitag eine Erklärung veröffentlicht, in der es heißt, die kürzlich verabschiedete UN-Resolution, mit der mehr humanitäre Hilfe in den Gazastreifen gebracht werden soll, sei ein "unzureichender Schritt", um die Bedürfnisse der "verarmten Enklave" zu befriedigen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. "In den vergangenen fünf Tagen hat die US-Regierung hart daran gearbeitet, diese Resolution ihres Kerns zu berauben und sie in dieser schwachen Form zu veröffentlichen... Sie widersetzt sich dem Willen der internationalen Gemeinschaft und der Generalversammlung der Vereinten Nationen, Israels Aggression gegen unser wehrloses palästinensisches Volk zu stoppen", hieß es in der Erklärung.

  • Nach zähem Ringen verabschiedete der UN-Sicherheitsrat am Freitag in New York eine Resolution zu Gaza. In der Resolution fordert das mächtigste Uno-Gremium die Aufstockung der humanitären Hilfe für etwa zwei Millionen Notleidende im Gazastreifen. Die USA hatten sich tagelang dagegen gestellt, nun hat sich das Land enthalten. Die Resolution gilt als abgeschwächtes Kompromisspapier.

  • Uno-Generalsekretär Antonio Guterres sagte am Freitag kurz nach der Verabschiedung der Gaza-Resolution, dass die Art und Weise, wie Israel seine Militäroperation im Gazastreifen durchführt, "massive Hindernisse für die Verteilung von humanitärer Hilfe" in der palästinensischen Enklave schaffe.

  • Die EU bereitet eine Beteiligung an der US-Initiative zur Sicherung der Handelsschifffahrt im Roten Meer vor. Dafür soll die bereits existierenden Antipiraterie-Operation Atalanta ausgeweitet werden, wie Medien berichten. UN-Sicherheitsrat einigt sich nach tagelangen Verzögerungen auf Gaza-Resolution - Livebericht - Nahost-Konflikt (derstandard.at)


25 Ansichten0 Kommentare
bottom of page