Die Nato treibt die Aufrüstung in Rekord-Höhen und setzt damit alle anderen Staaten unter Druck

Aktualisiert: Juni 20

Die Nato treibt die Aufrüstung in Rekord-Höhen und setzt damit alle anderen Staaten unter Druck, die das als Bedrohung empfinden müssen und diese Bedrohung auch immer wieder erleben. Es erhöht die globalen Spannungen und verschwendet die öffentlichen Mittel, die wir brauchen, um die Welt zukunftsfähig zu machen: Organisieren wir eine politische Mehrheit für Abrüstung und den Aufbau einer gemeinsamen Friedensordnung mit allen Staaten, wie in der UNO-Charta 1945 beschlossen. kUns wurde der Grund für die Existenz der Nato immer erklärt mit der Bedrohung durch den Warschauer Pakt und den "Kommunismus". Als die weg waren, hatte die Nato eigentlich keine Existenzberechtigung mehr. Sie suchten sich neue Rechtfertigungen.

Das Völkerrecht, die UHO-Charta, sieht Militär-Allianzen nicht vor. Die Länder des globalen Südens haben eine militärische Allianz der reichen Länder und (früheren) Kolonialmächte und immer noch der Hauptprofiteure der neokolonialen Weltwirtschaftsordnung (Rohstoff von Süd nach Nord, Fertigprodukte von Nord nach Süd) von Anfang an als Bedrohung ihrer Selbstbestimmung begriffen und kritisiert. Nach der UNO-Charta darf es nur ein global gemeinsames von alles Staaten getragenes Sicherheitssystem geben, dass die Sicherheit und Freiheit aller Staaten garantiert. Diese Idee sollten wir stark machen und die Ersetzung der NATO durch ein gemeinsames Sicherheitssystem durchsetzen.




Alles was Sie nicht über die NATO wussten

https://friedensratschlag.de/2021/06/video-nato/


Das Völkerrecht, die UHO-Charta, sieht Militär-Allianzen nicht vor. Die Länder des globalen Südens haben eine militärische Allianz der reichen Länder und (früheren) Kolonialmächte und immer noch der Hauptprofiteure der neokolonialen Weltwirtschaftsordnung (Rohstoff von Süd nach Nord, Fertigprodukte von Nord nach Süd) von Anfang an als Bedrohung ihrer Selbstbestimmung begriffen und kritisiert. Nach der UNO-Charta darf es nur ein global gemeinsames von alles Staaten getragenes Sicherheitssystem geben, dass die Sicherheit und Freiheit aller Staaten garantiert. Diese Idee sollten wir stark machen und die Ersetzung der NATO durch ein gemeinsames Sicherheitssystem durchsetzen.


Aktuelle Verlinkungen auf Online-Medien

mit den Rubriken: Friedenspolitische Berichte und Analysen (19.6.) Standpunkte in der Friedensbewegung (19.6.) Medienkritik (18.6.) PDF-Materialien

40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen