top of page

Die Hegemonie der USA und ihre Gefahren (aus chinesischer Sicht)

Die Hegemonie der USA und ihre Gefahren (aus chinesischer Sicht) Februar 2023 (Die Veröffentlichung auf CGTN erfolgte am 20.2.2023.) ( https://news.cgtn.com/news/2023-02-20/U-S-Hegemony-and-Its-Perils-1hzPTDFI8KI/index.html ) Übersetzt von Fee Strieffler und Wolfgang Jung, 10.3.2023 Anmerkungen der Übersetzer: Die chinesische Führung hat im Umgang mit der US-Regierung die Samthandschuhe ausgezogen: Mit dem Report „Die Hegemonie der USA und ihre Gefahren“ hat sie ein umfangreiches „Sündenregister“ des US-Imperialismus vorgelegt. Aufgelistet werden nur Ereignisse, die vielfach belegt und dokumentiert sind und nicht einfach bestritten oder geleugnet werden können. Mit ziemlicher Sicherheit werden US-hörige Transatlantiker im Deutschen Bundestag und in der Berliner Regierung trotzdem auch diese nur auf Fakten beruhende Zusammenstellung wieder als „propagandistische Verschwörungstheorie“ zu diffamieren versuchen. und es ablehnen, ihr unreflektiertes Vertrauen in die USA auch nur zu überdenken. Sie scheinen alle unter einer Art kollektiver Amnesie zu leiden, denn nicht nur das Erinnerungsvermögen des Bundeskanzlers Olaf Scholz reicht offensichtlich nur noch bis zum russischen Einmarsch in die Ukraine am 24. Februar 2022 zurück. Seit der Sprengung der Nord-Stream-Pipelines durch US-Spezialtaucher (s. https://afsaneyebahar.com/2023/02/16/20694866/ ) müsste doch eigentlich jedem zu logischem Denken fähigen Menschen klar geworden sein, dass die USA kein verlässlicher Bündnispartner, sondern nur eine egozentrische Macht sind, die rücksichtslos und brutal ausschließlich ihre eigenen Interessen durchsetzt. Das Gesäusel von der „deutsch-amerikanischen Freundschaft“ könnte schon in zwei Jahren wieder vorbei sein, wenn Donald Trump die nächste US-Präsidentenwahl gewinnt. Nicht nur das Erinnerungsvermögen, sondern auch das Vorstellungsvermögen der Berliner „Führungselite“ scheint äußerst eingeschränkt zu sein. *** Wir haben den chinesischen Report aus dem Englischen mit DeepL-Unterstützung übersetzt und Ergänzungen und Links in runden Klammern eingefügt.. *** Beginn der Übersetzung Einleitung Seitdem die Vereinigten Staaten nach den beiden Weltkriegen und dem Kalten Krieg zum mächtigsten Land der Welt geworden sind, haben sie sich immer dreister in die inneren Angelegenheiten anderer Länder eingemischt, ihre Hegemonie angestrebt, aufrechterhalten und missbraucht, Subversion und Unterwanderung vorangetrieben und vorsätzlich Kriege geführt, die der internationalen Gemeinschaft Schaden zufügen. Die Vereinigten Staaten haben ein hegemoniales Drehbuch entwickelt, um unter dem Deckmantel der Förderung von Demokratie, Freiheit und Menschenrechten „farbige Revolutionen“ zu inszenieren, regionale Streitigkeiten anzustiften und sogar Kriege anzuzetteln. In Anlehnung an die Mentalität des Kalten Krieges haben die Vereinigten Staaten die Blockpolitik angeheizt und Konflikte und Konfrontationen geschürt. Sie haben das Konzept der nationalen Sicherheit überstrapaziert, Exportkontrollen missbraucht und anderen Staaten einseitige Sanktionen aufgezwungen. Sie sind selektiv mit dem internationalen Recht und internationalen Regeln umgegangen, haben sie je nach Bedarf genutzt oder verworfen und versucht, im Namen der Aufrechterhaltung einer „regelbasierten internationalen Ordnung“ eigene Regeln durchzusetzen, die nur ihren Interessen dienen.

weiter:




Entkoppeln und aufrüsten

Berlin bereitet Verbot von Huawei-5G-Bauteilen vor, treibt die technologische Entkopplung von China voran. Westen rüstet zugleich massiv gegen die Volksrepublik auf. Beijing warnt vor Konsequenzen.


14 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page