Die Bundesregierung mutet uns Sanktionen zu, die der US-Präsident seinen Bürgern nicht zumutet


Unsere soziale Sicherheit beruht bisher auf der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit den USA, China und Russland. Der politische Kurs der beiden großen Parteien in den USA und darüber der NATO setzt auf Konfrontation mit China und Russland und fordert von Deutschland, das mitzutragen. Das wird die Wirtschaft Deutschlands in eine schwere Krise stürzen, die für uns alle katastrophale Auswirkungen haben wird.

Die deutsche Politik ist nicht in der Lage, eine Lösung der globalen Konflikte im Sinne der UNO-Charta zu suchen, den Aufbau einer gemeinsamen Friedensordnung gleichberechtigter Staaten oder eine multipolare Ordnung. Eine Politik, die das schaffen kann, brauchen wir aber in Deutschland. Wir schlagen allen, die in der Krise jetzt die Gefahren erkennen und sich engagieren wollen, vor: Bilden wir in den Wahlkreisen überparteilichen Wahlkreisforen und fordern wir von den Vertreter:innen im Bundestag eine Politik im Sinne der UNO-Charta ein und das Ende des Buckelns vor den Politikern und dem mit ihnen eng verzahnten Militärische-Industriellen Komplex in den USA.

Wenn Ihr das mit aufbauen wollt, packt es mit uns an.




Wolfgang Lieberknecht

106 Ansichten0 Kommentare