top of page

Demonstration in Paris: Eskalation zum III. Weltkrieg ist nicht unausweichlich! Es kommt auf uns an!

Aus dem Aufruf:

Wir tun dies im Interesse des französischen Volkes, des ukrainischen Volkes, des russischen Volkes, aller Völker der Welt, im Interesse des Friedens. Kommen Sie und lassen Sie kommen. Zahlreiche Persönlichkeiten werden das Wort ergreifen. Die Eskalation zum Dritten Weltkrieg ist nicht unausweichlich. Es liegt an uns, einer anderen Stimme Gehör zu verschaffen! Künftige Generationen werden über uns urteilen: Haben wir es zugelassen oder haben wir Widerstand geleistet? In einer Zeit, in der überall im Fernsehen und in den Reden der NATO-Regierungen nur noch die Eskalation zum Weltkrieg zu sehen ist, müssen wir den Frieden als Lösung in den Köpfen und Herzen der Franzosen durchsetzen! Frankreich und die Länder des europäischen Kontinents dürfen nicht zum morbiden Spielplatz der amerikanischen Falken und der NATO werden. Frankreich muss einer Stimme der Weisheit, der Vernunft und des Friedens Gehör verschaffen. Frankreich muss aufhören, sich in die blutigen Fußstapfen der EU und der NATO zu begeben.


Am Sonntag nationaler Friedensmarsch in Paris!

Florian Philippot



Foto aus dem Jahr 1916 von französischen Soldaten, die während der Schlacht um Verdun im Ersten Weltkrieg aus ihrem Schützengraben heraus zum Angriff übergehen. Die Schlacht begann im Februar 1916 und endete mit einem französischen Sieg im November 1916. Sie kostete 163.000 französischen Soldaten und 143.000 deutschen Soldaten das Leben und forderte insgesamt, einschließlich der Verwundeten, 770.000 Opfer, und das bei nur wenigen Kilometern zurückeroberten Geländes.


Die Dynamik des Krieges durchbrechen


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Patrioten!


In einer Zeit, in der überall im Fernsehen und in den Reden der NATO-Regierungen nur noch die Eskalation zum Weltkrieg zu sehen ist, müssen wir den Frieden als Lösung in den Köpfen und Herzen der Franzosen durchsetzen!


Frankreich und die Länder des europäischen Kontinents dürfen nicht zum morbiden Spielplatz der amerikanischen Falken und der NATO werden. Frankreich muss einer Stimme der Weisheit, der Vernunft und des Friedens Gehör verschaffen. Frankreich muss aufhören, sich in die blutigen Fußstapfen der EU und der NATO zu begeben.


Ich lade Sie ein, alle zum ersten nationalen Friedensmarsch am Sonntag, den 12. Februar, in Paris zu kommen. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Place Denfert-Rochereau.

Lassen Sie uns nur eine einzige Flagge zeigen: unsere französische Flagge. Wir sind nicht hier, um einen Konflikt auf unseren Boden zu importieren, sondern um einen Friedensplan voranzutreiben, um Waffenlieferungen zu stoppen, um die Aufgabe der idiotischen antirussischen Sanktionen zu fordern, die dort keinen Frieden, hier aber viel Elend bringen, um die Franzosen zum Nachdenken darüber zu bringen, was unsere Mitgliedschaft in der Europäischen Union und der NATO bedeutet: viel mehr Schaden als Nutzen!


Wir tun dies im Interesse des französischen Volkes, des ukrainischen Volkes, des russischen Volkes, aller Völker der Welt, im Interesse des Friedens.


Kommen Sie und lassen Sie kommen. Zahlreiche Persönlichkeiten werden das Wort ergreifen. Die Eskalation zum Dritten Weltkrieg ist nicht unausweichlich: Es liegt an uns, einer anderen Stimme Gehör zu verschaffen! Künftige Generationen werden über uns urteilen: Haben wir es zugelassen oder haben wir Widerstand geleistet?






46 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page