Chinas beispielloser wirtschaftlicher Aufstieg hat einen massiven ökologischen Fußabdruck

Er machte einen massiven Abbau der Armut möglich und das Entstehen einer viele hundert Millionen Menschen umfassenden Mittelschicht. Mit über 10 Mio. CO2-Gigatonnen (= 1.000 Mio. Tonnen) pro Jahr ist China weltweit der größte CO2-Emittent. Im Verhältnis zur Bevölkerungszahl relativiert sich zwar der Negativ-Rekord: Chinas Pro-Kopf-CO2-Emissionen betragen nur ein Viertel der Pro-Kopf-Emissionen der USA.

Chinas beispielloser wirtschaftlicher Aufstieg in den vergangenen Jahrzehnten, der mit einem massiven Abbau der Armut und mit dem Entstehen einer viele hundert Millionen Menschen umfassenden Mittelschicht einherging, hat einen massiven ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Mit über 10 Mio. CO2-Gigatonnen (= 1.000 Mio. Tonnen) pro Jahr ist China weltweit der größte CO2-Emittent. Zum Vergleich: Die USA lagen 2019 bei über 5 Mio. CO2-Gigatonnen Ausstoß, Indien bei knapp 3 Mio. Gigatonnen. Im Verhältnis zur Bevölkerungszahl relativiert sich zwar der Negativ-Rekord: Chinas Pro-Kopf-CO2-

Emissionen betragen nur ein Viertel der Pro-Kopf-Emissionen der USA. Außer-

dem zeigt die akkumulierte Bilanz der gesamten CO2-Emissionen von 1750 bis

2019 (siehe Abb. 1), dass die USA und Europa als Geburtsstätten der kapitalistischen Weltordnung und des industriellen Kapitalismus beim Ausstoß von Treibhausgasen die unangefochtenen Spitzenreiter sind.


weiter, über pdf zum Herunterladen:

Sozialismus_2022_06_Mueller_China
.pdf
Download PDF • 446KB

11 Ansichten0 Kommentare