Britische Transportarbeiter: Frieden ist Gewerkschaftssache - Einsatz für Abrüstung und Verhandlung


"ES SOLLTEN ALLE ANSTRENGUNGEN UNTERNOMMEN WERDEN, UM DURCH VERHANDLUNGEN UND ABRÜSTUNG FRIEDLICHE BEZIEHUNGEN ZWISCHEN DEN LÄNDERN ZU ERREICHEN."


Die folgende Entschließung "Frieden ist Gewerkschaftssache" wurde auf der jüngsten Jahreshauptversammlung der RMT in Birmingham verabschiedet. Wir ermutigen alle Gewerkschaftszweige im ganzen Land, diese Entschließung oder unsere eigene hier zu verabschieden. Wir fordern auch alle Gewerkschafter auf, sich anzumelden und unsere erste Gewerkschaftskonferenz, die im Januar 2023 stattfinden wird, bekannt zu machen.




FRIEDEN IST GEWERKSCHAFTSSACHE


"Die Hauptversammlung nimmt mit großer Besorgnis zur Kenntnis, dass der NATO-Gipfel in Madrid (28.-30. Juni 2022) eine Eskalation der Militärausgaben, Truppenaufstockungen und eine weitere Expansion dieses atomar bewaffneten Blocks bestätigt hat, wobei scheinbar unendlich viel Geld in die Entwicklung und Beschaffung von Waffen fließt:


- die Aufstockung der NATO-Truppen von 40.000 auf weit über 300.000;


- Ausweitung der Rolle der NATO auf Ersuchen der spanischen Regierung auf den globalen Süden, einschließlich der Kontrolle über die Migration aus den afrikanischen Ländern südlich der Sahara und der Sahelzone (Nordafrika) nach dem tragischen Tod von 23 afrikanischen Migranten, die letzte Woche in Melilla, Spaniens kolonialer Enklave in Nordafrika, angekommen sind;


- die Ankündigung von US-Präsident Biden, dass die USA einen ständigen

Militärstützpunkt in Polen, eine Brigade in Rumänien, Luftraketensysteme in Italien und Deutschland und zwei zusätzliche F-35-Staffeln im Vereinigten Königreich;


- die Ankündigung des britischen Premierministers Johnson am 30. Juni 2022, dass die Verteidigungsausgaben des Vereinigten Königreichs von 2,3 % des BIP im Jahr 2022 auf 2,5 % des BIP im Jahr 2030 steigen werden, während die Löhne unter der Inflationsrate gehalten werden und die Steuern und Energiepreise in die Höhe schießen, was zu einer Krise bei den Lebenshaltungskosten führt.


Diese jüngsten Ankündigungen einer militärischen Eskalation folgen auf die Ankündigung des so genannten AUKUS-Pakts durch die Regierungen Australiens, des Vereinigten Königreichs und der USA im September 2021, der Australien im Rahmen eines Militärbündnisses mit den USA und dem Vereinigten Königreich atomgetriebene U-Boote zur Verfügung stellt.


Die Schwestergewerkschaft der RMT, die Maritime Union of Australia (MUA), hat davor gewarnt, dass diese U-Boote hochangereichertes Uran verwenden, das sich ideal für Atomwaffen eignet. Die australische Regierung hat wiederholt versucht, Atommülldeponien auf dem Land der Ureinwohner zu errichten. Dies wird diesen Druck noch verstärken. Der AUKUS-Pakt trägt auch erheblich zur Wahrscheinlichkeit der Weiterverbreitung von Atomwaffen und der Gefahr eines Atomkriegs bei.


Die Arbeitnehmer haben kein Interesse an einem Krieg mit China, Russland oder einem anderen Land. Es sollten alle Anstrengungen unternommen werden, um durch Verhandlungen und Abrüstung friedliche Beziehungen zwischen den Ländern zu erreichen.


RMT ist solidarisch mit Gewerkschaftern und Arbeitnehmern in allen Ländern, die sich gegen Krieg und verschwenderische, umweltschädliche Militärausgaben wenden. Wir verpflichten uns, gegen die Entwicklung von Atom-U-Booten in Australien, gegen die NATO-Erweiterung und gegen Boris Johnsons desaströses Versprechen, die Militärausgaben der britischen Regierung weiter zu erhöhen, anstatt etwas gegen die wachsende Armut, Obdachlosigkeit und den Hunger in Großbritannien zu unternehmen."


24. August 2022 - von RMT

übersetzt von:

Peace Is Union Business: RMT Passes Resolution “Opposing War and Wasteful Military Spending” | Stop the War (stopwar.org.uk)



WILLKOMMEN BEI GROSSBRITANNIENS GRÖSSTER FACHGEWERKSCHAFT FÜR DAS TRANSPORTWESEN

Die National Union of Rail, Maritime and Transport Workers (RMT) ist eine fortschrittliche, demokratische und hochprofessionelle Gewerkschaft, eine schnell wachsende Gewerkschaft mit mehr als 83.000 Mitgliedern aus fast allen Bereichen der Verkehrsbranche - vom Fernverkehr und der U-Bahn über Schifffahrt und Offshore bis hin zu Bussen und Straßengüterverkehr.


Der Schutz und die Verbesserung der Löhne und Arbeitsbedingungen unserer Mitglieder ist das wichtigste Ziel der RMT. Wir verhandeln mit über 150 Unternehmen des Verkehrssektors und nutzen jede Gelegenheit, um unsere positive Agenda für bessere Bezahlung, kürzere Arbeitszeiten und sicherere Arbeitsbedingungen durchzusetzen.

About us - rmt

10 Ansichten0 Kommentare