BRICS-Gipfeltreffen: Wir müssen vorangehen bei der Schaffung einer "multipolaren Welt"

"In Deutschland glauben viele, die meisten Länder stünden im Krieg aufseiten der Ukraine. Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus: Die antiwestliche Allianz wird immer mächtiger, politisch und wirtschaftlich – und sie erstreckt sich über die ganze Welt." Kommentar der "Welt"


Bild vom Gipfeltreffen 2021


BRICS-Gipfel China und Russland kritisieren Westen Mit einem Appell gegen westliche Sanktionen hat Chinas Präsident Xi Jinping den diesjährigen Gipfel der BRICS-Staaten eröffnet. Russlands Präsident Wladimir Putin legte nach und warf dem Westen Egoismus vor.

China und Russland haben den diesjährigen BRICS-Gipfel für deutliche Kritik am Westen genutzt. Die BRICS-Länder, zu denen auch Brasilien, Indien und Südafrika gehören, sollten mehr "Verantwortung übernehmen" und sich für "Gleichheit und Gerechtigkeit" in der Welt einsetzen, forderte der chinesische Präsident Xi Jinping in seinen Eröffnungsworten zum virtuellen Gipfel. "Einseitigen Sanktionen" müsse man sich entgegenstellen.

Die fünf sogenannten BRICS-Staaten - benannt nach ihren Anfangsbuchstaben - treffen sich seit 2009 einmal pro Jahr. Der diesjährige Gipfel findet wegen der strengen Corona-Maßnahmen in China, das formeller Gastgeber ist, jedoch nur als Videokonferenz statt.


Russlands Präsident Wladimir Putin gab dem Westen die Schuld für die globale Wirtschaftskrise. "Nur auf der Basis einer ehrlichen und gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit können wir Auswege aus der Krise suchen, in die die Weltwirtschaft geraten ist wegen der undurchdachten egoistischen Handlungen einzelner Länder, die mittels finanzieller Mechanismen ihre eigenen Fehler in der Makroökonomie auf die ganze Welt abwälzen", sagte Putin. Der Kremlchef wies in dem Zusammenhang der BRICS-Gruppe eine besondere Rolle zu. Die Organisation müsse vorangehen bei der Schaffung einer "multipolaren Welt", in der die Beziehungen der Staaten untereinander auf dem Völkerrecht beruhten.

mehr: https://www.dw.com/de/china-und-russland-kritisieren-westen/a-62238796


Kommentar der "Welt": In Deutschland glauben viele, die meisten Länder stünden im Krieg aufseiten der Ukraine. Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus: Die antiwestliche Allianz wird immer mächtiger, politisch und wirtschaftlich – und sie erstreckt sich über die ganze Welt.

https://www.welt.de/politik/ausland/plus239572955/BRICS-Gipfel-Ein-antiwestlicher-Block-entsteht-so-maechtig-wie-noch-nie.html


https://www.dw.com/de/die-brics-staaten-und-ihre-haltung-zu-russland/a-61280242



44 Ansichten0 Kommentare