top of page

Anti-Koloniale Proteste jetzt auch im Tschad. ECOWAS wird im Ton gegenüber Niger versöhnlicher

Die Anti-Frankreich-Welle hat auch auf andere Teile Afrikas übergegriffen. Im Tschad kam es zu massiven Protesten, nachdem eine französische Krankenschwester einen tschadischen Soldaten auf einem französischen Militärstützpunkt erschossen hatte. Die Demonstranten stürmten die Militärbasis und versuchten einzudringen, als die Soldaten Schüsse in die Luft abgaben, um die Menge zu zerstreuen. Dies ist nach Niger bereits das zweite Land, in dem französische Truppen mit Protesten konfrontiert sind. Weitere Einzelheiten werden noch bekannt gegeben.








7 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page