Algeriens Regierung versucht HIRAK zu unterdrücken, die säkuläre Bewegung für Demokratisierung


Wo bleibt die Unterstützung der westlichen Demokratien, wo die Information der Medien? Will man keine Demokratisierung, weil die algerische Autokratie viele Waffen kauft und Rohstoffe liefert?

Jetzt kommt es auf uns an.

Hunderte Festnahmen bei Demokratie-Protesten in Algerien

Vor Neuwahlen greifen die Behörden härter gegen Demonstranten durch. Die Polizei blockierte Protestrouten und soll auch Journalisten festgesetzt haben

Algier – Bei Demonstrationen für mehr Demokratie in Algerien sind nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten hunderte Menschen festgenommen worden. In der Hauptstadt Algier sowie in der Stadt Annaba seien Protestmärsche am Freitag verhindert worden, sagte ein Sprecher der algerischen Menschenrechtsliga LADDH der Nachrichtenagentur AFP. In Bouira gab es demnach gewaltsame Zusammenstöße.


Die Pro-Demokratie-Bewegung Hirak hatte sich im Februar 2019 gebildet. Sie fordert einen radikalen demokratischen Umbau des politischen Systems in Algerien.

Die Regierung will ihren Fahrplan mitsamt vorgezogener Parlamentswahl am 12. Juni unbeirrt umsetzen, ohne die Forderungen der Demokratiebewegung zu erfüllen. Angesichts des nahenden Wahltermins nehmen die Repressionen gegen Hirak zu.

https://www.derstandard.at/story/2000126856409/hunderte-festnahmen-bei-demokratie-protesten-in-algerien







16 Ansichten0 Kommentare