Äthiopiens Regierung kritisiert USA: "Wir kämpfen auch gegen Kolonialismus westlicher Staaten"

Äthiopien warnt die USA vor der "Verbreitung falscher Informationen" über den Krieg (Artikel aus Antiwar)

Washington behauptet, in dem Konflikt neutral zu sein, aber eine Gruppe ehemaliger US-Diplomaten traf sich mit einem TPLF-Beamten und äußerte Unterstützung für die Gruppe


Am Donnerstag warnte Äthiopien die USA vor der "Verbreitung von Falschinformationen", nachdem die US-Botschaft in Addis Abeba vor einem möglichen Terroranschlag in der Stadt gewarnt und die Amerikaner aufgefordert hatte, die Stadt zu verlassen.


Der äthiopische Regierungssprecher Kebede Desisa erklärte, es gebe keine terroristische Bedrohung für die Hauptstadt und beschuldigte die USA, die Kräfte aus der nördlichen Tigray-Region, bekannt als Tigray's People's Liberation Front (TPLF), zu unterstützen.


Desisa sagte, Äthiopien kämpfe nicht nur gegen die TPLF, "sondern auch gegen den Kolonialismus der mächtigen Staaten des Westens". Er wies auch westliche Medienberichte zurück, wonach die TPLF sich Addis Abeba nähere und versuche, Chaos in der Stadt zu stiften.


Seit Ausbruch des Krieges im vergangenen Jahr haben die USA Sanktionen gegen Äthiopien und seinen nördlichen Nachbarn Eritrea verhängt und drohen mit weiteren Maßnahmen. Die Äthiopier protestieren regelmäßig gegen das Eingreifen des Westens in den Krieg. Am 7. November demonstrierten Zehntausende von Äthiopiern in Addis Abeba, um Premierminister Abiy Ahmed zu unterstützen und die USA zu verurteilen.


Die USA behaupten, in dem Konflikt neutral zu sein, aber eine Gruppe ehemaliger US-Diplomaten und anderer westlicher Diplomaten traf sich am Sonntag per Zoom mit einem TPLF-Beamten, um ihre Unterstützung für die Gruppe zum Ausdruck zu bringen, und ein Video der Konferenz wurde vom Enthüllungsjournalisten Jeff Pearce veröffentlicht. Während des Treffens machten die westlichen Diplomaten deutlich, dass sie die Absetzung Ahmeds unterstützen, um Platz für eine "Übergangsregierung" zu schaffen. Die TPLF war von 1991 bis 2018 die regierende politische Partei in Äthiopien.

Ethiopia Warns US Against 'Spreading False Information' About War - News From Antiwar.com

14 Ansichten0 Kommentare